Das neue „publik“ – Lern’ nicht mit den Schmuddelkindern

0
Hier das neue „publik“ Natürlich geht es wieder um die Oberschule. Besser sollte man sagen die Einführung eines schwarz-gelb-rot-grünes Zweiklassen-Schulsystems. Dazu in "publik" von...
alt

Zitrone Rock gibt Debut als Folk-Punk-Liedermacher

0

Zitrone Rock ist Folk-Punk-Liedermacher und Rockpirat. Der 32-jährige gebürtige Berliner spielt selbstkomponierte „Trashpop-Songs mit innerdeutschem Migrations- und Punkrock-Hintergrund“ (Zitat eiko.fossajar.de). Jetzt gibt er nach jahrelangem Touren mit verschiedenen Punkrockbands in seiner neuen Braunschweiger Heimat sein Debut als Solo-Künstler. Dabei ist er mit nichts weiter ausgestattet als einer akustischen Gitarre, frischer Spielfreude und jeder Menge Auftrittslust. In seinen Liedern geht’s um das Scheitern und Weiterversuchen, um Paradoxien, die Liebe und darum, seinen eigenen Weg im Leben zu finden.

alt

Selten gezeigte Filme, die wir immer schon mal sehen wollten

0
Oft hören oder lesen wir von Filmen, die wir gerne sehen wollen, die es aber nicht ins normale Kinoprogramm "schaffen". Jetzt haben wir mit...

Gesten – Gesten in der Fotografie – Fotografie als Geste

0
  Florian Ebner,  Bildwissenschaftler der Fotografie, selbst Fotograf und Leiter des Museums für Photographie in Braunschweig kommt am 10. Juni um 17.00 Uhr in die...

Ein heißer Tag

0

Dieser Tag hatte alles! Sommer, Sonne, Internationale Kultur, zwei Demonstrationen, eine Kundgebung, endlos Polizei (4000) und den Zwist OB Hoffmann/Polizeipräsident Döring. Alles war friedlich und Artikel 8 des Grundgesetzes (Versammlungsfreiheit) wurde als Grundrecht eingehalten. Es war ein guter Tag für Braunschweig und für das Grundgesetz!

alt

Patentreffen – Die Salat ist gut drauf

0
Vor einem halben Jahr ging unter Tierfreunden eine mail rum. Es wurden Kuhpatinnen und Paten gesucht. Der Grund war, dass der bekannte Lindenhof...

AStA-Kongress – Wider die Dominanz der Militärforschung

0

Der Einfluss der Militärs auf die akademische Lehre wächst. Zu diesem Thema führt der AStA der TU Braunschweig einen Kongess durch, der sich kritisch mit dem zunehmend Einfluss der Militärforschung an den Universitäten  auseinandersetzt. Siehe dazu auch die Ankündigung.

Es ist eine beachtliche Leistung, die dem AStA der TU Braunschweig  gelungen ist, nämlich eine international besetzte Konferenz zum Thema

„Nein zur Militarisierung von Forschung und Lehre – Ja zur Zivilklausel“

nach Braunschweig zu holen. An diesem Wochenende findet sie im Haus der Wissenschaft statt. Hier ein Bericht des ersten Tages:

alt

BBK-Veranstaltungen im Juni – Himmelsstürmer 2011

0

Eröffnungsprogramm:

Pfingstmontag 13.06.2011 | 19 Uhr Eröffnung im Kreuzgang der Brüdernkirche, im Anschluss zwei geführte Touren zu den Kunst-Kirchen, ab 21 Uhr Jazzkonzert in der Michaeliskirche, Echternstraße, mit Perico und Enno Tessmer, Preisträger der Gertrude-Fricke-Stiftung, und dem Latin-Jazz-Musiker Kurt Klose, Hannover  Presseinformation

Donnerstag 16.06.2011 | 20 Uhr Eröffnung der Ausstellung „Himmelsstürmer: Die Künstler“, BBK Torhaus-Galerie, Humboldtstr. 34 Presseinformation

Geführte Touren: Mi 15.06. | Di 21.06. | Mi 22.06. | Fr 24.06. | Mi 29.06. jeweils 10.00 - 13.00 Uhr

 

Termine: Eiko, Konzerte, Lesungen und Theater

0

27. Mai, KaufBar: Eiko

27. Mai, Café Riptide: Boy Omega & Just A Pilgrim

01. Juni, B58: The Street – Lese -Show

06. Juni, Hallenbad (Wolfsburg): Slam The WM!

11. und 12. Juni, Einraum 5-7: Toddns Mugshot-Ausstellung

18. Juni und 1. Juli, Holzbanktheater (Wolfsburg): Mensch Teufel noch mal

07. Juli, Café Nando (Wolfsburg): Buchpräsentation Sibylle Schreiber



alt

Eintracht Braunschweig – zum 4. Mal aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch!

0

Das war eine tolle Saison für uns und für Eintracht.

Eine Saison der Superlative - in der 3. Liga.

Niemals zuvor hat eine Mannschaft so viele Punkte eingesammelt – oder besser, erkämpft und erspielt. Mit 85 Punkten stellte Eintracht die bisherige Bestmarke von Union Berlin mit 78 Zählern locker ein. Noch nie hat eine Mannschaft in der 3. Liga so wenig Tore – nur 22 – zugelassen und so viele geschossen, nämlich 81. Diese Leistung zeugt von einer hohen Konstanz der Leistungsbereitschaft, von Spielfreude in der Mannschaft und einer großen Trainerleistung.

Dem Präsidenten Sebastian Ebel, Thorsten Lieberknecht und seiner Mannschaft einen Herzlichen Glückwunsch!

 

Aktuelles

Meistgelesen