Sonderschwerpunkt: Fritz Bauer – Menschenrechte als Herausforderung von Rechtspraxis und Rechtspolitik

0

Fritz Bauer

Von Herrn Peter Menne bekommt der Braunschweig-Spiegel über einen Link einen Teil der Ausgabe Heft 4/2015 des "Forschungsjournal Soziale Bewegungen" zugesandt. Für diesen Hinweis bedanken wir uns. Es geht wieder um Fritz Bauer, den zunächst Braunschweiger und danach Frankfurter Generalstaatsanwalt, der den entscheidenden Tip zur Ergreifung von Eichmann gab und den Auschwitz-Prozess einleitete.

Ein Konflikt?

1
Bloß großer, kommerzieller Unsinn und Gruselspaß? Halloween spaltet die Deutschen, vor allem, weil das Fest gleich mit zwei christlichen Feiertagen in Berührung...

Reformation in Deutschland

0
Ausführliche Informationen

Ein guter Schritt in Roselies: … der Opfer gedenkend die Zukunft beginnen …

0
Pressemeldung zur erneuten Roselies-Fahrt mit Einweihung einer Schule Bereits zum 5. Mal seit 2014 organisiert die BIBS ein Zusammentreffen im Belgischen Ort Roselies...

Reiselust und Müßiggang

0
Von Landschaften, Wegen und Abwegen der Freizeitkultur Zeitgenössische Fotografie im Dialog mit der...

„Manches Ende ist ein Anfang“

0

„Manches Ende ist ein Anfang“ – Eine Gottesdienstreihe über Abbruch und Aufbau

Nicht „jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ … Erfahrungen mit Umbruch und Neuanfang sind ambivalente Herausforderungen. Unser Seele wird gezeichnet von großen geschichtlichen Zäsuren, von „Zusammenbruch“ und „Wende“. Auch biographische Einschnitte, persönliche Krisen fordern von uns einen Wiederaufbau unseres Lebens. Gelingt die Neuorientierung und das Einleben in eine neue Ära? Schaffen wir den inneren und äußeren Umbau? Oder scheitern wir daran, und was dann? Wie leben wir mit einem „Knacks“ (R. Willemsen) in Biographie und Seele?

Anlässlich der aktuellen Dachsanierung und im Rückblick auf die Gemeindegeschichte von St. Katharinen nach dem 2. Weltkrieg greifen wir das Thema grundsätzlich auf. Heutige Veränderungen in unserer Kirche und der „ganz normale Wahnsinn“ des Lebens lenken den Blick in unsere Gegenwart. Wir lassen biblische Texte aus einer Zeit des Wiederaufbaus zu uns sprechen. Von den weitgehend unbeachteten Erzählungen aus den Büchern Esra und Nehemia erhoffen wir uns Impulse für den Umgang mit dem gegenwärtigen Wandel. Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Lieberknecht: Klassenerhalt große Überraschung

0

Für den Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht wäre das Verbleiben in der 1. Liga eine große Überraschung. Er rechnet also mit einem Abstieg, nachdem die Eintracht nach 28 Jahren mal wieder Bundesligaluft geschnuppert hat.

Lieberknecht meinte in der Fussballzeitschrift "Kicker": "Es geht für uns darum, mit einer Mischung aus Demut und Vorfreude ranzugehen - die Bundesliga ist ein Geschenk für die Eintracht."

Gentechnikexperimente im Kinderzimmer

0
Es ist kinderleicht. Ist es aber auch unproblematisch? Oder soll das Kinderzimmer die Ängste vor der Gentechnik abbauen: das wäre ein genialer Marketingtrick, um...

Grünes Licht: Braunschweiger Institut für Schulbuchforschung erhält weitere Förderung

0

Senat bestätigt dem Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung überzeugende Forschung und erfolgreiche Entwicklung.

 

Braunschweig, 12.07.2017

 

Der  Senat  der  Leibniz-Gemeinschaft  hat  auf  seiner  Sitzung  am  11. Juli 2017 in Berlin die Förderung des Leibniz-Instituts für internationale Schulbuchforschung (GEI) für weitere sieben Jahre empfohlen. Das 1975 gegründete  Braunschweiger Institut hat in seiner zweiten Evaluierung sehr gut abgeschlossen und mit der Verzahnung von Forschung, Forschungsinfrastrukturen und Wissenstransfer überzeugt.

 

Alle Leibniz-Einrichtungen werden regelmäßig von der Leibniz-Gemeinschaft evaluiert. Im Oktober 2016 besuchten daher unabhängige, international ausgewiesene Experten das Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung in Braunschweig. An zwei Tagen verschaffte sich die Bewertungsgruppe einen persönlichen Eindruck von den Leistungen und Strukturen des Instituts. Ausgehend von der Ortsbegehung und einem zuvor seitens des GEI eingereichten Berichts erstellte der Senat der Leibniz-Gemeinschaft eine wissenschaftspolitische Empfehlung, die für das Institut sehr positiv ausgefallen ist: Somit stehen die Zeichen auf grün, dass Bund und Länder auf ihrer gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) einer erneuten umfassenden Förderung für die nächsten sieben Jahre zustimmen können.

Erste Eindrücke nach der Aufführung des Films „Der Staat gegen Fritz Bauer“

0
Zweimal in einer Woche spielte der Film "Der Staat gegen Fritz Bauer" im braunschweiger Universum. Es war immer ausverkauft. Die zweite Aufführung wurde...

Aktuelles

Meistgelesen