Burgplatz-Carmen: You can’t Do That on Stage Anymore

0

Erinnert ein bisschen an die Madonna der 90-er Jahre: Eine überragende Carmen (Jelena Kordic) kann auch nichts dafür, dass die Regie ihre Freiheit beschränkt. Foto: stage picture Bettina Stöss

Was hätte! Was wäre! Was könnte! Ich nur sagen: Struuunz. Eine „Carmen“ verheißt Leidenschaft, unterschwellige Erotik, Knistern, Kampf, Tragik und Adrenalin, das man bis auf den 8. Rang hinauf riecht. Manch Mutter meidet den Namen für das Töchterlein, das dann als „Wiebke“ („Weibchen“) durch die Welt mäandern muss – nur, um nicht als proletarische femme fatale zu enden. Bei der Braunschweiger „Burgplatz“-Carmen hingegen hört man kaum noch den Schuss, der die Titelheldin meuchelt.

 Im Wetteifern um den originellsten „Carmen“-Tod liegt Regisseur Regisseur Philipp M. Krenn ziemlich abgeschlagen im Feld hinter dem klassischen Erdolchen, Ertränken (neulich irgendwo in Österreich), Hexenverbrennen, Kopfabhacken und politisch motivierten Füsilieren. In Braunschweig wird das Mädel im kriminalistisch-klassisch „erweiterten Suizid“ vom Lover erschossen – Peng, und die Oper ist aus. Warum vorenthält uns der Regisseur diesen Knalleffekt drei Stunden lang?

SOLARSTROM: Ein MEILENSTEIN für eine Schule in Liberia

0
Erstmals fließt Strom in der Diana E. Davies-Schule in der Nähe von Monrovia/ Liberia! Nun kann auch am frühen Abend nach...

Paper Aeroplanes am 17.11. in der DRK Kaufbar

0

Joy“ heißt der inzwischen 4. Longplayer des walisischen Duos PAPER AEROPLANES und unter diesem Motto gehen Sarah Howells und Richard Llewellyn ab November wieder auf Deutschland Tour. Die melancholische Grundstimmung, die schon in Sarah Howells so eindringlicher wie nuancenreicher Stimme angelegt ist, wird nun immer wieder ins Optimistische gewendet.

Querumer Sportschützen bundesweit erfolgreich

0
Hendric Schüttenberg aus Querum erster Meisterschütze des DSB Von Thorsten Wendt Querum/Wiesbaden, 27.09.2020 Am Samstag den 26.09.2020, fand in Wiesbaden das Finale des ersten Fernwettkampfes des Deutschen...

Der Fritz Bauer Freundeskreis informiert

0


Liebe Interessenten des Fritz Bauer Freundeskreises,

Hinweise auf verschiedene Veranstaltungen:


Zum "Freundeskreis"

Das nächste Treffen des Fritz Bauer Freundeskreises wird außer der Reihe schon am Montag, den 20. Februar 2012 um 17 Uhr im Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte, Fallersleber Tor-Wall 23, 38100 Braunschweig stattfinden

Inhalt: Herr Biegel wird über den Stand der Vorbereitungen für die Fritz Bauer Tagung (über den Remer-Prozess) berichten

Das nächste "reguläre" Treffen wird am Montag, den 26. März 2012 wieder um 17 Uhr im DGB-Haus, Braunschweig stattfinden.


Die Veranstaltungen im Überblick:

Netzwerkveranstaltung der KreativRegion: Spende für Kreativwerkstatt

0
SommerNetzTraum lässt Kinderträume wachsen Braunschweig, Juni 2019: Der diesjährige SommerNetzTraum, das große Netzwerktreffen der Kreativschaffenden unserer Region, hat als Nebeneffekt eine Spende von...

China auf dem Weg zur Vormacht

0
Das 21. Jahrhundert wird ein asiatisches sein, darüber sind sich seit Jahren alle politischen Beobachter einig. Weitgehend unbestritten ist auch, dass damit einhergehend die...

Trau, schau wem. Zum BZ-Artikel ‚Die Sehnsucht nach Historischem‘

0
Trau, schau wem (zum BZ-Artikel 'Die Sehnsucht nach Historischem. Eine Münchner Ausstellung über Ausstellungszentren würdigt  Braunschweig.')   Herr Jasper berichtet in der BZ...

5. IGS – ein weiterer Grundstein für bessere Bildung

0

Freude kommt auf, wenn nun am Heidberg die 5. IGS in unserer Stadt eingerichtet wird. Es ist eine Freude für die Schülerinnen und Schüler und auch für die Eltern, die nun nicht abgelehnt werden müssen, weil die IGS-Plätze nicht ausreichen. Doch ist die Abstimmung der Eltern mit den Füßen so groß, dass noch eine 6. IGS benötigt wird.

„tanzwärts“ am Staatstheater: Anspruchsvolle Choreographien zu populärer Musik

0
Nach 60 Trainingsstunden auf die große Bühne: Schülerinnen und Schüler performen modernen Tanz am Staatstheater. Foto: Marcus von Bucholz Das Tanztheater ist mehr...

Aktuelles

Meistgelesen