USA kontra Iran im nahen Osten – die Machtverhältnisse haben sich geändert!

0

In unseren Mainstream-Medien hört sich die Auseinandersetzung zwischen Israel und Iran ganz anders an, als bei Analysten außerhalb der Blase der Transatlantiker des Westens.

Die Darstellung der Transatlantiker:

Der Iran hat Israel mit 300 Drohnen und Raketen angegriffen, die Israel und all die vielen Unterstützer zu 99% abgeschossen haben. Der Auslöser, der Angriff Israels auf die Botschaft des Irans mit einigen Toten, darunter ein General des Irans, wird nur knapp erwähnt. Also ein voller Erfolg des starken Israels über den militärisch schwachen Iran. Da diese Darstellung in den meisten unserer Medien ausführlich behandelt wird, werde ich diese hier nur so kurz darstellen.

Die Darstellung abseits der transatlantischen Blase:

Der tödliche Angriff auf die iranische Botschaft ist ein Bruch jahrhundertalter diplomatischer Traditionen und ein harter Bruch des Völkerrechts. Ausführlich wurde darüber im Westen nur in Kanada berichtet und dort wurde Israel sogleich als Täter benannt. Die kanadische Botschaft wurde nämlich bei dem Anschlag auf die iranische Botschaft mit beschädigt! Übrigens gab es auch schon im Jugoslawienkrieg der Nato nicht tödliche Angriffe auf Botschaften – angeblich unabsichtlich.

Der Vergeltungsschlag des Irans:

Die USA wollten keinen Krieg zwischen Israel und dem Iran und haben Israel gedrängt, nicht bei einem Angriff des Irans zurück zuschlagen. Auch Russland hat beide Seiten gedrängt, nicht zu eskalieren und möglicherweise das folgende Szenarium eingeleitet: Iran macht einen großen Angriff auf militärische Anlagen, der wenig Schaden anrichtet und Israel antwortet darauf nur geringfügig. Der Angriff des Irans wurde Israel 72 Stunden vorher mitgeteilt!

Trotzdem war es weit mehr als eine Show. Der Iran hat viele Drohnen und einige Raketen abgeschossen, die etwa zeitgleich Israel erreichten. Die Drohnen mit einer Geschwindigkeit von über 200 km pro Stunde sind für heutige Abwehrsysteme kein ernstes technisches Problem – aber ein wirtschaftliches. Als Beispiel, ein einziges Geschoss eines Patriotsystems soll über 1 Million Dollar kosten. Die Kosten der weitreichenden Drohnen wird auf 10 bis 20 Tausend Dollar geschätzt. (Die Drohnen, die an der ukrainischen Front benutzt werden, sollen bei 500 Dollar liegen. Um diese zu geringen Kosten abzuwehren, wird dort versucht sie elektronisch abzuwehren.) Die Kosten des iranischen Angriffs sollen bei gut 20 Millionen Dollar gelegen haben, die Israels und seiner Unterstützer bei 1 bis 1,3 Milliarden.

Auch ist die Anzahl des Geschosse des Westens begrenzt. Angeblich hat Israel einen großen Teil seiner Geschosse für die Luftabwehr schon verbraucht.

Nicht-westliche Beobachter bezweifeln, dass viele der Raketen abgeschossen wurden, sie folgern aus Videoaufnahmen, dass diese überwiegend ihre Ziele erreicht haben. Bei einer neuerlichen Provokation Israels droht der Iran mit 1500 Objekten anzugreifen, um damit die israelische Abwehr völlig zu überfordern.

Die Unterstützung Israels bei dem iranischen Angriff:

Israel wurde von den USA, den Briten und den Franzosen bei der Luftabwehr unterstützt. Jordanien sagt, dass es alle militärischen Flugobjekt über seinem Territorium abschieße. Letzteres kann man als Unterstützung Israels werten.

Entscheidend aber ist, dass die arabischen Staaten den USA klargemacht haben, dass bei einem Angriff der USA auf Iran ihr Territorium den USA nicht zur Verfügung steht.

Viele der Informationen stammen aus dem folgendem Interview.

Globalbrige hat ein sehr interessantes Interview mit dem prominenten ehemaligen amerikanischen Botschafter Chas Freeman auf deutsch veröffentlicht, das ich Ihnen trotz seiner Länge von gut 38 Minuten empfehlen möchte. Chas Freeman bezeichnet sich als ehemaligen Zionisten.

Globalbrige nannten ihren Artikel: „Der Iran zerschmettert US-Macht im Nahen Osten

Ein außerordentlich informatives und wichtiges Interview zwischen dem in Japan zum Thema Neutralität forschenden und lehrenden Schweizer Professor Pascal Lottaz und dem ehemaligen US-Diplomaten Chas Freeman: 40 Minuten, die sich jeder Polit-Interessierte leisten sollte. Es geht um die Position der USA, vor allem aber auch, warum die UNO ihre ihr zugedachte Funktion nicht mehr erfüllen kann. Unbedingt ansehen und – in der deutschsprachigen Version – anhören!(c.m.) “ (Quelle Globalbridge)

Hier zum Start des Videos (die vorausgehende Werbung einfach wegklicken).

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.