Der schwarze Herzog – ein Fallbeispiel als Nachtrag

0

Dieser Nachtrag bezieht sich auf die drei Folgen zum schwarzen Herzog

Der Schwarze Herzog, die Prügelstrafe und der Fall Theilinger

Der Schwarze Herzog hat mit der Einführung der Prügelstrafe 1814 seine selbst unter den damaligen Fürsten rückschrittliche Einstellung unübersehbar offenbart. Hans Kolmsee, ein pensionierter Offizier der Bundeswehr, hat in einer kleinen Broschüre den Fall Theilinger dokumentiert und dabei interessante Einzelheiten zur Prügelstrafe dargelegt. Georg Theilinger, damals 25-jähriger Braunschweiger Soldat, wurde zu 1000 Schlägen verurteilt. Dazu gleich mehr.

Prügel mit der „neunschwänzigen Katze“ auf den nackten Oberkörper

Das Prügelgerät bestand aus neun Hanfbändern, in die mehrere Knoten eingeflochten waren. Der abkommandierte Schläger musste die Peitsche zweimal über dem Kopf kreisen lassen, um Schwung zu holen und dann mit voller Kraft auf den Rücken zu schlagen. Nach 25 Schlägen wurde er abgelöst; schlug jemand nicht hart genug zu, lief er Gefahr, selber geschlagen zu werden. Kolmsee zitiert einen englischen Soldaten, der berichtet, dass einem von ihm gesehenen geprügelten Soldaten schon nach 100 Schlägen „das Blut in Strömen über den Rücken lief“. Im Überlebensfall, so Kolmsee, blieben lebenslange schwere Schäden. In seiner Broschüre ist ein grauenhaftes Bild eines vernarbten Rückens nach einer Auspeitschung abgedruckt.

Wofür sollte der Jäger Theilinger 1000 Schläge bekommen?

Termine: Filmfest, Lesung, Prog-Rock-Stammtisch und mehr

0

Heute: Beginn 26. Filmfest Braunschweig
08. November, Nexus: Lesung: Worte gegen Rechts
09. November, Café Riptide: Tiere streicheln Menschen
13. November, Parco: Progressive-Rock-Stammtisch
15. November, Universum/Café Riptide: Sound On Screen

Kreisklasse: Chaosmanagement der Verkehrs-AG

0
Eintracht ist 1. Liga und der ÖPNV in Braunschweig? Eintracht hat es geschafft. Der Mannschaft kann zum Aufstieg in die 1. Liga gratulieren werden....

Regionales aus Auschwitz

0

Sally Perel (Hitlerjunge Salomon) ist in Peine aufgewachsen und hat in Braunschweig als unerkannter jüdischer Hitlerjunge unsere Stadt mit vielen "echten" Hitlerjungen an der Flak verteidigt. Die ankündigende Veranstaltung in der "Mühle" weist darauf hin.

Eine private Reise zum Thema "Jüdisches Leben im ehemaligen Galizien" führte mich in diesem Jahr von Auschwitz nach Lwiw (Lemberg) und in die Bukowina (Nord-Ost Rumänien). In Auschwitz begegneten mir neben all den furchbaren baulichen Dokumenten des Massenmordes im Grunde zwei Nebensächlichkeiten, die mich veranlassen hier zu schreiben, weil sie ein spezielles dokumentarisches Licht werfen können.

7 + 1 Fragen an: Astrid Brandt

0

1. Wer bist Du? Beschreib Dich in einem Satz!

Diplom Designerin und Kunstmalerin Astrid Brandt aus Braunschweig. Ich betreibe die Kommunikationsagentur KUKKI-artfactory, das Atelier Brandt und die Community: my-comtreff.de

2. Warum lohnt es sich, eine Ausstellung von Dir zu besuchen?

Da ich unter unserer heutigen Gesellschaftsstruktur innerlich leide, muss ich der Umwelt ein Zeichen setzen und innovative Schritte einleiten. Der Betrachter kann so meine guten oder schlechten Visionen der zukünftigen Gesellschaft erahnen.

Auschwitzprozess: Brief von Leon Schwarzbaum an den KZ-Aufseher Reinhold Hanning

0
Leon Schwarzbaum im Gerichtssaal nach der Urteilsverkündung (Foto: Gottschalk) Nach der Gerichtsverhandlung im Landgericht Detmold gegen den KZ-Aufseher in Auschwitz, Herrn Reinhold Hanning,...

Die Oper Carmen gegen den Strich gebürstet oder Don José als mordlüsterner Revolverheld

0
Premiere von Bizets Carmen auf der Burgplatz-Arena in Braunschweig mit Jelena Kordic (Carmen) in der Bildmitte – Fotos: Veronika Werner, Braunschweig Das Burgplatz...

Kostenlose Filmvorführung: „SAMI BLOOD“

0
  Kostenlose Filmvorführung des Lux-Prize-Anwärters SAMI BLOOD mit anschließendem Livestream-Q&A am 10. November im Universum Filmtheater Seit 11 Jahren vergibt das Europäische Parlament einen...

Wo gibt es in der deutschen Presse differenzierte Nordkorea-Analysen?

0
Beim Thema Nordkorea scheint die bundesdeutsche Presse gleichgeschaltet zu sein. Nordkorea wird verteufelt und gehört seit Bush-Zeiten zur "Achse des Bösen". Ein Beispiel: "Nordkorea...

Kritik an der Online-Stolpersteinkampagne aus dem Hause Jung von Matt

0
"Nach der Kritik an der Online-Stolpersteinkampagne aus dem Hause Jung von Matt haben die Veranstalter der Cannes LIONS entschieden, dass die Hamburger ihre Preise...

Aktuelles

Meistgelesen