Kurz und Klar 10.Jan (Kurzmeldungen)

0
Nachrichten hacken Foto: Pixabay

Luxemburg: Nahverkehr bald kostenfrei Die Luxemburger können sich freuen: ab dem 1.März 2020 können Busse und Bahnen im gesamten Land kostenfrei benutzt werden. Lediglich die erste Klasse der Bahn bleibt noch kostenpflichtig. Damit will das Land eine Verkehrswende starten, um den in den letzten Jahren stetig zugenommenen Autoverkehr zurückzudrängen. Der kostenfreie Nahverkehr ist dabei nur ein Mosaikstein von vielen bei der geplanten Verkehrswende: Eine Verdoppelung des Radwegenetzes, der Bau von Radschnellwegen sowie mehr Stops bei Bahnverbindungen sind ebenfalls geplant.  (hg.d) Quelle: Handelsblatt

Fridays for Future vor Siemens Braunschweig: Stop Adani!

Der indische Konzern Adani möchte eine der größten Kohleminen der Welt in Australien eröffnen. Zur Kohleförderung würden riesige Mengen an Grundwasser benötigt (und verschmutzt), auch werden weitere Schäden am Great Barrier Reef befürchtet (Kohlehafen Abbot Point, jeweils 500 Kohletransportschiffe pro Jahr). Sowieso erfordert der Klimaschutz, die Kohle im Boden zu lassen. Die Schüler und Studenten nehmen nun den Siemenskonzern beim Wort („Klimaneutralität bis 2030“) und fordern ihn auf, nicht die Signaltechnik für die geplante Bahnstrecke von der Mine zum Hafen zu liefern. 61 andere Unternehmen haben bereits die Zusammenarbeit mit Adani verweigert, darunter auch Konkurrenten wie Alsthom und Hitachi Rail. (Demo: Fr. 10.1. um 14 Uhr Bahnhofsvorplatz) (a.m)

Zerstörerische Buschfeuer in Australien schon 2008 vorausgesagt

Im Jahr 2008 gab die damalige australische Regierung eine Untersuchung in Auftrag, die Folgen des Klimawandels in Australien einzuschätzen. Professor Ross Garnaut kam in seinem Bericht zu dem Ergebnis, dass künftig die Buschfeuersaison von längerer Dauer sein werde und auch heftiger ausfallen werde. Nüchtern und ziemlich präzise stellte er fest: „Dieser Effekt verstärkt sich mit der Zeit, aber er sollte spätestens im Jahr 2020 zu beobachten sein.“ Schon das Jahr 2019 war in Australien das trockenste seit 100 Jahren. Die Regierung unter Scott Morrison ignorierte das. (a.m.)(Quelle: FAZ, 9.1.2020)

Weitere Kurzmeldungen

Neuere Meldungen

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.