Stadt widerspricht dem Borek-Artikel im B-S

1
161

Die Stadt Braunschweig weist in einer E-mail vom 19.06.2019 den Braunschweig-Spiegel (B-S) darauf hin, „dass die Aussage in ihrem Online-Artikel „Panne oder Absicht? Stadt verkündet Ehrenbürger Borek ohne Ratsbeschluss“ vom 12. Juni, die Stadtverwaltung habe voreilig bereits die Ernennung der Ehrenbürgerschaft Richard Boreks mitgeteilt, falsch ist“ (https://braunschweig-spiegel.de/panne-oder-absicht-stadt-verkuendet-ehrenbuerger-borek-ohne-ratsbeschluss/).

„Der zitierte Passus stammt nicht aus der Vorlage selbst, sondern aus einem Anhang zur Ratsvorlage. Dieser zeigt einen Vorschlag für den Text, der für die Verleihungsunterlagen verwendet werden würde, wenn der Rat die Ehrenbürgerschaft für Herrn Borek beschließt. Der Text ist also Teil des Vorschlags des Oberbürgermeisters, wie in solchen Fällen üblich. Stimmt der Rat der Ehrenbürgerschaft nicht zu, dann natürlich auch nicht dem Text. Dass dieser Anhang keine „Vollzugsmeldung“ ist, ist aus dem Kontext klar ersichtlich, denn vorgeschaltet ist die Ratsvorlage, die ausdrücklich von einem Vorschlag spricht, so wie die angesprochene Pressemitteilung vom 12. Juni das auch tut.“

1 KOMMENTAR

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.