Kurz und Klar 21. Dez (Kurzmeldungen)

1
Nachrichten hacken Foto: Pixabay

Meinungsumfrage zur Außen- und Sicherheitspolitik: Bauchschmerzen für Transatlantiker

Nach einer aktuellen Umfrage des Allensbacher Instituts für Demoskopie haben 75 Prozent aller Deutschen den Eindruck, dass die USA und Europa auseinanderdriften, nur 8 Prozent sehen das anders. 62 % fänden es gut, wenn die EU ein Gegengewicht zu den Vereinigten Staaten bilden würde, aber nur 33 Prozent trauen ihr das zu. Schließlich gibt es noch eine Ohrfeige für AKKs Forderung nach härteren weltweiten Einsätzen der Bundeswehr: 60 Prozent sprechen sich gegen ein stärkeres militärisches Engagement in der Zukunft aus. (a.m.) (Quelle: FAZ, 19.12.2019)

Missbrauch von Antisemitismusvorwürfen: der „Fall“ Heusgen

Immer häufiger wird der Vorwurf des Antisemitismus missbraucht, um die Politik der israelischen Regierung gegen jegliche Kritik abzuschirmen. Jüngstes und prominentestes Beispiel: Spitzendiplomat Christoph Heusgen, deutscher Botschafter bei der UNO. Das „Simon Wiesenthal Center“ hat ihn auf eine Liste der zehn schlimmsten antisemitischen Vorfälle (weltweit) gesetzt. Wofür? Er hat im Sicherheitsrat die Einhaltung der gültigen Resolution 2334 befürwortet, in der alle Terrorakte gegen Israel wie auch die israelische Siedlungspolitik kritisiert werden. Er fragte „Wie will Israel den Siedlungsbau stoppen?“ und landete auf der Liste. (a.m.) (Quelle: FAZ, 18.12.2019)

Libra, es wird ruhig um die Kryptowährung

„Ein Grund mag sein, dass dem mit viel Tamtam angekündigten Projekt mehr und mehr die Luft auszugehen droht, da sich Regulierungsbehörden und Regierungen rund um den Globus offen gegen eine Einführung von Libra aussprechen. Deutschland, Frankreich, USA und China sind nicht gut auf Libra zu sprechen.“

Libra stellt eine Konkurrenz für alle anderen Kryptowährungen und die Zentralbanken dar.

Die Vorsitzende des mächtigen Finanzausschusses des Repräsentantenhaus der USA und die Fed-Gouverneurin arbeiten dagegen. China arbeitet an einer eigenen goldbasierten Kryptowährung. Der deutsche Bankenverband will einen Digital-Euro. (b.k.) Quelle CashKurs.

Empathie als Schulfach

Die Schulzeit ist für alle Kinder prägend. Doch wird dort in der Regel nur materialistische Wissenschaft gelehrt. Die Schüler lernen auf diese Weise zwar, ihren Verstand zu verwenden, doch die Emotionen werden dabei vollkommen vernachlässigt. In Dänemark jedoch wird Wert darauf gelegt, Menschen als Personen und als Teil einer Gesellschaft zu betrachten. So hat das kleine Land sein Bildungssystem drastisch verändert, um soziale Krisen gar nicht erst entstehen zu lassen. Ein bemerkenswerter Teil dieser Veränderung ist wohl die Einführung des Faches Empathie.

Eine Stunde in der Woche haben Kinder zwischen 6 und 16 Jahren die Möglichkeit zu fühlen. Auf diese Weise wird die Fähigkeit ausgebildet, sich um andere Menschen zu sorgen. Der Unterricht baut darauf auf, Kinder gezielt in Situationen zu bringen, in denen sie Empathie entwickeln. Die Kinder sollen dabei merken, dass sie unter Problemen leiden, die jedoch zugleich alle betreffen. Daher wird ihnen vermittelt, ihre Angst abzulegen, sich verletzlich oder unfähig zu zeigen, schwierige Situationen kreativ zu meistern. Ein wichtiges Ziel ist es, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und in die Unterstützung der Gemeinschaft zu entwickeln. (h-g.d) Quelle: Rubikon

Siehe Kommentar

Weitere Kurzmeldungen

Zu den neueren Kurzmeldungen

1 KOMMENTAR

  1. Zu der Meldung „Empathie als Schulfach“
    Die Annahme, dass in deutschen Schulen Empathie nicht gezielt gefördert wird, weil es kein Fach Empathie gibt ist falsch. In Gesamtschulen lernen Kinder im Klassenrat Probleme in der Klasse selbst zu lösen und entwickeln Empathie füreinander. In allen Schulformen gibt es Kurse und Projekte die Empathie über soziales Engagement fördern. Es gibt in vielen deutschen Schulen Fächer wie Ethik oder Werte und Normen, die ebenfalls Emotionen und Moral thematisieren. Im Deutschunterricht werden unter der Überschrift Kommunikationswissenschaft Ziele und Interessen von Menschen und ihre Ausdrucksformen analysiert. Durch diese und viele andere Beispiele, wird auch an deutschen Schulen der Zugang zu den eigenen Emotionen geübt.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.