Gemeinwohlorientiertes Bürgerunternehmen startet in der Region

0

Deutschlands erstes enkeltaugliche Crowd-Invest Projekt dieser Art entsteht in Braunschweig. Gemeinsam mit Bürger:innen bringt das Gemeinschaftsprojekt wandel.Schmiede ökologisch wertvolle und gesellschaftlich sinnvolle Geschäftsideen in der ganzen Region auf den Weg. Im Mittelpunkt steht dabei eine gemeinwohlorientierte Wirtschaftsweise. Die wandel.Schmiede bietet eine ökologische Geldanlage an: interessierte Bürger:innen können sich finanziell beteiligen. Ein weiterer Clou: Wer sich beruflich verändern will und Organisationstalent mitbringt, findet hier interessante Tätigkeitsfelder.

Beteiligte der wandel.Schmiede begreifen die Klimakrise als Chance

Viele Menschen haben Angst vor dem Klimawandel. Die Einen sorgen sich, ob wir die nötigen Veränderungen wohl schaffen. Die Anderen versuchen die Veränderungen zu verhindern, weil die diskutierten Einschnitte Existenzängste auslösen. Konsequenter Klimaschutz bedingt tiefgreifende Veränderungen, nicht nur das Verlassen der Komfort-Zone. Ganze Branchen werden aus dem Arbeitsmarkt verschwinden und unser Wirtschaftsmodell braucht eine kräftige Erneuerung. Doch wie geht das, was kommt danach? Die Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. (reka) begreift diese Herausforderung als Chance und hat dazu das Gemeinschaftsprojekt wandel.Schmiede initiiert. Dieses Projekt schafft mit seinem gemeinwohlorientierten Konzept enkeltaugliche Arbeitsplätze. „Wir nutzen die neuen Perspektiven, treiben den dringend notwendigen Strukturwandel voran. Mit Kreativität, Hartnäckigkeit und etwas Mut schmieden wir eine lebenswerte Zukunft und stärken den regionalen Wirtschaftskreislauf“, gibt sich Heiko Hilmer als Projektentwickler überzeugt von dem Geschäftsmodell.

Von der öko-sozialen Idee zum tragfähigen Geschäftsmodell

„Von einer Geschäftsidee bis zur Umsetzung ist ein weiter Weg. Und besonders jetzt – in Zeiten der Pandemie, Klimakrise und Angst vor Arbeitsplatzverlust – sind ökologisch wertvolle und gesellschaftlich sinnvolle Geschäftsmodelle gefragt“, erklärt Astrid Hilmer, ebenfalls Projektentwicklerin. Genau hier setzt das Gemeinschaftsprojekt wandel.Schmiede an: Unter dem Motto „Vom Samen zum Keimling“ werden öko-soziale Geschäftsideen geprüft. Erfolgsversprechende Ansätze werden zu einem tragfähigen Geschäftsmodell entwickelt. Diese nachhaltigen Geschäftsmodelle werden dann in bürgerfinanzierte Unternehmen (zum Beispiel Genossenschaften) ausgegründet, die diese Geschäftsmodelle umsetzen. Dort kann der Keimling dann zu einer vollausgewachsenen Pflanze heranreifen und Früchte in Form von öko-sozialen Arbeitsplätzen und grüner Rendite tragen.

Besonderheit: Finanzierung aus Bürgerhand

Die Initiatoren-Gruppe setzt ganz bewusst darauf, gemeinsam mit Bürger:innen öko-soziale Geschäftsideen auf den Weg zu bringen. Für eine enkeltaugliche Zukunft sind alle gefragt: Politik, Unternehmen und auch die Zivilgesellschaft. Mit der wandel.Schmiede haben Bürger:innen die Chance, die Macht ihres Geldes zu nutzen: Je mehr Menschen sich verbünden, um öko-soziale Geschäftsmodelle umzusetzen, desto mehr wird das auch Politik und Wirtschaft beeindrucken und zur Nachahmung anregen. „Die Idee, ein bürgerfinanziertes Unternehmen für die Entwicklung von öko-sozialen Arbeitsplätzen zu schaffen, ist lange in uns gereift. Schon Ende der 90er Jahre war uns klar, dass beispielsweise der Umstieg auf 100% Erneuerbare Energien nicht ehrenamtlich zu bewältigen ist. Doch wie bringen wir möglichst viele Menschen in die Lage, ihre Arbeitszeit für ökologisch sinnvolle Projekte einzusetzen? Dafür braucht es tragfähige Geschäftsmodelle, Startkapital und eine große Gemeinschaft – die Crowd. Wenn man das gibt, was man kann und möchte, schaffen wir gemeinsam eine lebenswerte Zukunft!“ so Heiko Hilmer.

Beratung für eine enkeltaugliche Wirtschaftsweise

Neben der Entwicklung von eigenen Geschäftsmodellen, die dann in Bürger:innen finanzierten Gemeinschaftsunternehmen umgesetzt werden, berät die wandel.Schmiede auch Unternehmen, die sich selbst auf den Weg hin zu einer enkeltauglichen, gemeinwohlorientierten Wirtschaftsweise machen. Auch für Gruppen, die ein Bürgerunternehmen gründen möchten, bietet die wandel.Schmiede professionelle Begleitung. Die wandel.Schmiede sieht sich damit als Teil der notwendigen sozial-ökologischen Transformation, die unsere Gesellschaft in eine lebenswerte Zukunft führt.

Nächste Infoveranstaltung am 19.7.2021, 20:00 Uhr, online: Neue grüne Geldanlage für die Region Braunschweig

Am Montag, den 19. Juli von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr erfahren interessierte Bürger:innen, wie sie sich an der Entwicklung von öko-soziale Geschäftsmodellen beteiligen können und dabei eine mehrschichtige grüne Rendite erwirtschaften. Die Risiken werden gleichermaßen beleuchtet wie die Chancen. Anmeldung zur Online-Veranstaltung ist per E-Mail an kontakt@r-eka.de möglich.
Referent:innen: Astrid und Heiko Hilmer (beide reka e.V. und wandel.Schmiede KG)

Informationen zum Gemeinschaftsprojekt wandel.Schmiede sind hier zu finden:
www.r-eka.de/projekte/wandel-schmiede und alles rund um den gemeinnützigen Verein reka hier: www.r-eka.de

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.