Zum Bundesparteitag der AfD in Braunschweig

3
391

Fragen an den Rat der Stadt Braunschweig als Auftraggeber der Verwaltung:

  1. Wo wart Ihr bitte, als der Mietvertrag mit der AfD unterzeichnet wurde?

  2. Was haben Eure Aufsichtsratsmitglieder in der Stadthallen-GmbH bitte gegen den Mietvertrag unternommen?

  3. Wer von Euch hat bitte eine Aufhebung oder Nichterfüllung des Mietvertrags gefordert?

Seid’s so lieb und antwortet mal.

3 KOMMENTARE

  1. Zur Mobilisierung gibt es jetzt eine Gruppe auf facebook: #dasgegenteilvonwiderstand

    https://www.facebook.com/groups/dasgegenteilvonwiderstand/?multi_permalinks=3152525971485204&notif_id=1572716935609588&notif_t=group_activity

    Wir hätten ab heute noch vier Wochen, um den Schaden von der Stadt BS abzuwenden – und am Mittwoch 6.11. um 15 Uhr Stadthalle tagt der Aufsichtsrat der Stadthallen Betriebsgesellschaft mbH.

    Da steht mein Antrag im Aufsichtsrat zur Abstimmung, dem Geschäftsführer die Rückendeckung für eine Stornierung des AFD-Vertrages zu versichern. Und die 23 Tausend Unterschriften der Petition werden dem Aufsichtsrat übergeben.

    Das wäre doch wohl landauf-landab ne Meldung, oder ?:

    – „Braunschweig setzt der AFD den Stuhl vor die Tür“

    … in allen Medien mit riesigem Hallo !

    Aber nein, nun droht die Schmach … (gestern schon ganz kurz in der Heute-Show – ja, AFD, die tagen in Braunschweig … schon klar, wo sonst …) https://www.youtube.com/watch?v=AgoixQeficM

    Also, OB Markurth und Parteienvertreter*innen, gebt Euch endlich einen Ruck.

  2. jaja Peter, die AFD tagt in Braun, schweig! Das wird sicherlich noch in mehreren Satiresendeungen vorkommen.

    Ich glaube, dass wird die größte Gegendemonstration, die unsere Stadt jemals gesehen hat 🙂

  3. … hatte es ja im vorstehenden Kommentar angedeutet mit der beginnenden medialen Schmähung – nun berichtet die BZ:

    Heute-Show spottet über Braunschweig

    https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article227547765/Heute-Show-spottet-ueber-AfD-Parteitag-in-Braunschweig.html?fbclid=IwAR1jnHzYxn1xXHdU7iDd6r3mRsGYhXzZz3AkZO40VmuiM1dygi-HVboKYMw

    Wie gesagt, noch hätten es die Verantwortlichen in ihrer Macht, die Schmach umzukehren:

    „Sozialdemokratisch regiertes Braunschweig setzt der AfD den Stuhl vor die Tür“

    Wäre das nicht mal eine Meldung? Garantiert mit überregionaler Beachtung !

    Traut Euch – Ihr könnt damit echt mal bundesweit punkten !

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.