Traditionelles Bogenschießen im SV Querum

0
Schützin: Karina Swoboda

Von Thorsten Wendt, Schützenverein Querum

Unter traditionellem Bogenschießen ordnet man die Gruppe der Bogenschützen ein, die mit Bögen aus überwiegend natürlichen Materialien, häufig einfacher Bauweise, ohne technische Hilfsmittel wie Visier, Stabilisatoren, etc. schießen. Die Arten der Bögen sind recht vielfältig. Es gibt z.B. Langbögen, Recurvebögen aus hauptsächlich natürlichen Materialien und Reiterbögen, die vom Pferd geschossen werden können.

Schützin: Karina Swoboda

Unter all diesen Bogenarten gibt es dann wiederum unterschiedlichste Varianten. Mit alle wird im SV Querum geschossen. Die meisten traditionellen Schützen schießen intuitiv; die ursprünglichste Art zu schießen. Intuition bedeutet, dass man durch langes Üben erworbene und im Unterbewusstsein gespeicherte Erfahrungen schießt. Intuition ist nichts wirklich greifbares und dennoch ist es mit der Auge-Hand-Körper-Koordination möglich ein ausgewähltes Ziel zu treffen.

Mit dieser Art des Bogenschießens kann man den Alltag für ein paar Stunden komplett vergessen und die Trainingsstunden sind manchmal wie Meditation. Mehr Informationen zum Verein gibt es unter: https://www.schuetzenverein-querum.de

Fotograf: Hannes Wendt      https://hanneswendt-photography.de

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.