bskunst.de eröffnet 1. Kunstausstellung im „RipArt“ im Handelsweg

0
Das Foto zeigt Werke von Ewald Wegner (Skulpturen), Petra Müller (Abstraktes) und Nora Schuhmann (Akte)

Von Freitag, dem 11. Juni an präsentiert der Alternative Kunstverein bskunst.de die 1. Kunstausstellung im Rahmen seines Leerstandprojekts „zwischenMALzeit“ im Handelsweg. Im RipArt (ehemals Riptide) stellen rund ein Dutzend Künstler*innen ihre Werke in den Sparten Malerei, Zeichnung, Fotografie und Skulpturen aus. Eine Mini-Ausstellung zum Alltag in den 1950er-Jahren rundet das bunte Bild des Atelier-Raumes ab.

Die Vernissage findet coronabedingt ohne Eröffnungsrituale in der Zeit von 18 bis 20:30 Uhr statt, um Menschenansammlungen zu vermeiden. 

Das Projekt „zwischenMALzeit“ ist ein Konzept von bskunst.de, das leer stehende Räume für Kunst zwische­n­nutzt. Damit verhilft bskunst.de Künstler*innen zu mehr Öffentlichkeit und Vermieter erhalten Unterstützung bei der Wiedervermietung. Leere Läden werden so in lebendige Orte verwandelt, womit bskunst.de einen Beitrag gegen Leerstand und für ein schöneres Stadtbild leistet.

Das RipArt ist dienstags bis freitags von 15 bis 17 Uhr für Interessierte bis auf Weiteres geöffnet. Interessierte Kunstschaffende können sich jederzeit unter bskunst@t-online.de bewerben, ihre Werke dort auszustellen.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.