1

Von Elke Almut Dieter und Kerstin Lindner

Das Friedenszentrum Braunschweig e. V. hat im Frühjahr 2020 dem Thema Wiedervereinigung und Treuhand einen ganzen Block mit drei Veranstaltungen gewidmet, um das Gefälle zwischen Ost- und Westdeutschland, seine möglichen Ursachen und die Auswirkungen der Wiedervereinigung, die im Rückblick von einigen Autoren als Übernahme bezeichnet wird, genauer anzuschauen.

1. Die Ausstellung in Kooperation mit dem theologischen Zentrum

Wanderausstellung

„Schicksal Treuhand – Treuhand-Schicksale“

18.2. bis 12.3. 2020

Eröffnungsveranstaltung am 17. 2. Um 19.00 Uhr

Das Theologische Zentrum zeigt in Kooperation mit dem Friedenszentrum Braunschweig e.V. vom 18. Februar bis 12. März die Wanderausstellung der Rosa-Luxemburg-Stiftung „Schicksal Treuhand – Treuhand-Schicksale“, in der Zeitzeugen über deren Aktivitäten in den 1990er Jahren berichten und diese Zeit für den Betrachter erlebbar werden lassen.

Die Ausstellung ist Mo-Fr 10.00-18.00 geöffnet, Alter Zeughof 1, und zusätzlich zu den Abendveranstaltungen der Ev. Akademie am 27.2., 5.3. und 11.3. bis 21.30. Ein Ausstellungsband liegt vor und kann erworben werden.

  1. Eröffnung am 17.2. um 19.00 Uhr im Franziskussaal, Alter Zeughof 2/3, 38100 Braunschweig. Gastrednerin ist Prof. Christa Luft (Wirtschafsministerin der Modrow Regierung, 1989-90). Weitere Gesprächspartner sind Axel Becker (Bankabteilungsdirektor i.R. Wirtschaftsförderung Sachsen-Anhalt); Uwe Trostel (Wirtschaftssekretär des Bezirkes Erfurt, später Mitarbeiter der Treuhand). Moderation: Katrin Rohnstock (Kuratorin der Ausstellung). Ohne Anmeldung. Eintritt frei.

2. Dienstag 18. März 2020 19.00 Uhr FILM & DISKUSSION »Der deutsche Goldrausch – die Eliminierung der ostdeutschen Industrie« Film mit anschließender Diskussion im Beisein eines Zeitzeugen Ort: Universum-Filmtheater, Neue Straße 8, Eintritt: 9,00 € ermäßigt: 5,00 €

3. Do 23. April 2020 19.00 – 21.15 Uhr »Die Auswirkungen der Wiedervereinigung – Hoffnung und Enttäuschung« Referent: Wolfgang Engler – Vortrag mit Diskussion Ort: VHS Braunschweig in der Alten Waage – Foyer, Alte Waage 15, Braunschweig Veranstalter: Friedenszentrum Braunschweig e.V. – Eintritt frei –

1 KOMMENTAR

  1. Es ist dringend notwendig, dass die Arbeit der Treuhand und ihre Auswirkungen aus Sicht der Betroffenen erzählt wird. Ohne diese Erzählungen wird der sog. Westen die Menschen im sog. Osten nie verstehen. Das ist aber notwendig, weil unsere Demokratie, die nicht selbstverständlich ist, sonst Schaden erleidet. Diese Ausstellung passt genau in kirchliche Organisationen und ins Friedenszentrum. Es geht nämlich um den Inneren Frieden in unserer Gemeinschaft. Dass dieser Frieden in Gefahr ist, kann täglich beobachtet werden.
    Diese Ausstellung und die begleitenden Veranstaltungen sind aktive Friedensdienste.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.