21.10.2020: Warnstreiks im öffentlichen Dienst

0
ver.di-Kundgebung auf dem Schlossplatz während des letzten Streiktags in Braunschweig am 13.10.2020. Foto: Hans-Georg Dempewolf

Aktionen in Braunschweig, Salzgitter, Peine, Wolfenbüttel und Wolfsburg.

Online-Übertragung der Kundgebung mit ver.di-Vorsitzendem Frank Werneke

In einer ganzen Reihe von Gemeinden legen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes am Mittwoch die Arbeit nieder. Gestreikt wird in ganz Niedersachsen und Bremen ganztägig für die Gewerkschaftsforderung nach 4,8 %, mindestens aber 150 Euro mehr Entgelt und gegen das provokante ‚Angebot‘ aus dem Arbeitgeberlager.

Mit dabei sind die Beschäftigten der Verwaltung, der Bau- und Grünbereiche, der Kitas, der Abfallentsorgung, der Versorgung, der Sparkassen, der Agentur für Arbeit, einiger Bundeseinrichtungen, der Jobcenter, der kommunalen Bäder, der Rentenversicherung, des Wolfsburger Klinikums und einige andere mehr.

Geschäftsführer Sebastian Wertmüller: „Die kommunalen Arbeitgeber können sich ruhig mal etwas anstrengen und bei ihrem angeblichen Angebot nachlegen. Wer darauf gesetzt hat, dass die Kolleginnen und Kollegen des öffentlichen Dienstes in Zeiten der Pandemie einfach so klein beigeben, hat sich geirrt. Gut so!“

Die Streikenden werden nicht nur die Arbeit niederlegen, es wird auch zu öffentlichen Aktionen kommen:

Braunschweig: Menschenkette rund ums Rathaus, Eintreffen ab 09:30 Uhr vor dem Rathaus, 10:00 – 10:15 Uhr Menschenkette rund ums Rathaus, 10:30 Kundgebung auf dem Schlossplatz

Salzgitter: 08:30 Uhr Treffen am Monument Salzgitter, Kundgebung vor dem Rathaus, Haupteingang 10:00 Uhr

Wolfsburg: 09:30 Uhr Treffpunkt Rathausvorplatz Wolfsburg, Kundgebung und Menschenkette rund ums Rathaus

Wolfenbüttel: 10:00 Uhr Kundgebung, Stadtmarkt

Peine: 10:00 Uhr Kundgebung, Marktplatz, Demonstrationszug zum Rathaus, dort Menschenkette rund um das Rathaus

ver.di-Vorsitzender Frank Werneke spricht in Hannover

Coronabedingt fahren keine Streikenden zur Kundgebung mit dem ver.di-Vorsitzenden am Mittwoch in Hannover. Aber live dabei sein ist dennoch möglich!

Mittwoch, 21.10.2020, 11.30 Uhr

Ob Handy oder Tablet, ob PC oder Smart-TV – reinwählen und dabei sein:

  • bei Facebook: www.facebook.com/verdiNiedersachsenBremen
  • bei Youtube: tinyurl.com/y67oph7z
  • auf der Internetseite des ver.di-Landesbezirks: nds-bremen.verdi.de

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.