Sind rechte Christen Ketzer?

1
114
Pixabay

Beim letzten Kirchentag in Dortmund, im Juni 2019, erklärte der EKD-Vorsitzende Bedford-Strohm, warum die AfD nicht zum Christentum passt. Die AfD war nicht zum Kirchentag eingeladen worden und hat der EKD eine „unheilige Allianz mit den Mächtigen“ und einen „Pakt mit dem linksgrünen Zeitgeist“ vorgeworfen. Was meinte Bedford-Strohm zu diesen Attacken?

Bedford-Strohm: Jenseits solcher Zerrbilder muss man festhalten, dass mit dem christlichen Glauben Grundorientierungen verbunden sind. Grundorientierungen, die etwa verbieten, ganze Menschengruppen abzuwerten. Die verbieten, Rassismus oder Antisemitismus zu propagieren. Auch die Erhebung der menschlichen Kälte zum Programm, etwa gegenüber Flüchtlingen, deren Not und Leid einfach ausgeblendet werden, ist unverträglich mit dem christlichen Glauben. Wenn jemand sagt, ich bin zuerst Deutscher und dann Christ, dann ist das Ketzerei. (Interviewauszug aus dem Tagesspiegel v. 18.06.2019)

Im selben Geiste nimmt auch der Bischof der Braunschweigischen Landeskirche, Christoph Meyns, am 30. November bei der Abschlusskundgebung des „Bündnisses gegen Rechts“ auf dem Schlossplatz teil. Führende Vertreter der AfD hätten sich in einer Weise geäußert, „die von völkischem Denken, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus geprägt ist“, erklärte er. Damit drohe die Partei sich nicht nur von den Grundlagen unserer Demokratie, sondern auch von einem christlichen Menschenbild zu entfernen. „Als Kirche treten wir für eine menschenfreundliche und weltoffene Stadt ein“, heißt es in der Erklärung vom 23.10.2019 weiter.

1 KOMMENTAR

  1. Welch ein beruhigender Gedanke, dass zur Grundorientierung des christlichen Glaubens offenbar keine Straftaten gehören, (Mörder, Vergewaltiger usw). Und was ist mit den vielen Geistlichen, die sich an Kindern vergriffen haben?
    Allerdings wäre es verständlich diese Gruppen auszuschließen, haben doch die Priester der Christlichen Kirchen selbst schwere Menschenrechtsverletzungen begangen, indem sie Völker, die nicht den christlichen Glauben annehmen wollten, gnadenlos verfolgt.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.