7 + 1 Fragen an: Ska’n’Pipes

0
4

1. Wer wer seid Ihr? Beschreibt Euch in einem Satz!

Hallo, wir sind Ska and Pipes, und Du?

 

2. Warum lohnt es sich, ein Konzert von Euch zu besuchen?

Zitat des Keyboarder a.D.: „Ska and Pipes, das ist Ska, das ist Funk, das ist alles.“ Das ist völliger Underground-Mainstream. Wir haben uns immer weiterentwickelt, sind aber immer back to the roots gegangen.

 

3. Welchen Song möchtet Ihr hier präsentieren und warum?

Ganz zufällig kommt unser erstes, sechs Jahre gereiftes Album raus und man kann sich davon schon einen gewissen Eindruck bei myspace, nein, das gibt es ja nicht mehr. Also hört doch einfach bei Soundcloud in die ersten Songs vom Album rein.

 

4. Was war Euer spannendstes Konzerterlebnis?

Generell hatten wir viel Glück, 2007/2008 eine Menge Konzerte spielen zu dürfen. Da fällt es einem natürlich schwer, die ein oder andere Geschichte jetzt in den Vordergrund zu rücken. Die wunderbare Unterstützung von kleinen, ambitionierten und liebevollen Konzertveranstaltern in den unterschiedlichsten Städten und Clubs war wunderbar. Das spannendste Ereignis im positiven, wie auch im negativen Sinne, war ein Konzert an der polnischen Grenze, wo junge Menschen sich offen gegen rechte Gewalt engagieren und trotz massiver offener Gewaltandrohung Konzerte gegen eben diesen willkürlichen rechten, puren Hass veranstalten.

Negativ, bzw. erschreckend ist es nämlich von stumpfen Nazischergen durch Straßen gehetzt zu werden, was wir leider auch erleben mussten.

 

„It’s a never ending pipe“ – Ska’n’Pipes on Tour 2006 – 2012

 

5. Wo findet man Euch im Internet?

Alles auf einen Blick findet man unter: www.skaandpipes.de

Unsere Myspace-Seite ist hier: Ska’n’Pipes

Kontaktieren kann man per Email

 

6. Welche Unterstützung wünscht Ihr Euch von der Stadt Braunschweig?

Tempolimit auf Autobahnen. Ansonsten ist uns das e-egal, da wir guten Jungs aus Salzgitter sind.

 

 

7. Welche Botschaft habt ihr mit Eurer Musik

Eine wunderbare, nicht zu beantwortende Frage. Aber lass es uns so ausdrücken: Es geht um Exfreundinnen mit Bandwürmern, um das Leben unseres wunderbaren Songtexter, Sängers und Gitarristen und um das limbische System.

 

+ 1: Möchtet ihr euch noch bei irgendwem bedanken?

Nein, aber wir grüßen noch … Ach nee.

 

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.