Gemeinschaftsgüter – eine Wirtschaftskultur des Teilens

Weitere Informationen

Auszug aus der neuen Umweltzeitung

Buchbesprechung: Commons

Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat.

„Die alte Welt treibt durch stürmische Zeiten. Sie wirkt wie ein aus dem Ruder gelaufener Tanker in schwerer See. Eine neue Welt ist nicht in Sicht, aber Leuchtfeuer am Horizont weisen in Richtungen, die wir jederzeit einschlagen können, um dem Sturm zu entkommen. Dieses Buch beschreibt sie. Es handelt von unserer Zukunft.“ „Das Bedürfnis danach, mit engagiertem Optimismus der offiziellen Ratlosigkeit und dem bleiernen Stillstand zu begegnen, ist groß. Wir erleben den Beginn einer internationalen Commons-Bewegung.“

Das sind die Einleitungs-  und die Schlusssätze von Sabine Helfrich in dem Buch „Commens“, das sie gemeinsam mit der  Heinrich-Böll-Stiftung herausgegeben hat.

Commons – die Welt gehört uns allen! Sie gilt als eine Politik der Zukunft. Ihr Potential besteht darin, soziale Innovation als entscheidenden Hebel gesellschaftlicher Transformation zu entwickeln. Dieser Hebel ist eben nicht technologischer Fortschritt und Effizienzgewinn und auch nicht der Export gesellschaftlicher Partizipation oder demokratischer Institutionen. Bei den Commons, den Gemeingütern, geht es vor allem um die Frage, wie sie durch die Stärkung vertrauensvoller und fairer sozialer Beziehungen geschützt und weiterentwickelt werden können.

Dieses Buch richtet sich mit einer Fülle von theoretischen Ansätzen, Analysen und Berichten aus der Praxis an Leserinnen und Leser, die offen sind, sich inspirieren, aber auch irritieren zu lassen, die bereit sind, aus ihren gewohnten Denkmustern und Datenverarbeitungsbahnen auszubrechen, die neugierig und – nicht nur gedanklich – experimentierfreudig sind.

Es soll eine Auseinandersetzung mit einer neuen Politik jenseits von Markt und Staat sein. Einen endgültigen Bauplan liefert dieser Sammelband nicht. Er ist als Anthologie konzipiert, jeder Beitrag steht also auch für sich allein und reflektiert die Vielfalt der Perspektiven und Zugänge zum Thema.

Herausgeber : Sabine Helfrich gemeinsam mit der  Heinrich-Böll-Stiftung. 2012, 528 S., Hardcover, 24,80 €. Transscript-Verlag (Interview)

Hinweis: Frau Silke Helfrich wird am 14.11.2013 um 19:00 Uhr im Franziskus Saal der Ev. Akademie Abt Jerusalem über „Commons“ einen Vortrag halten und für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.