ADFC Braunschweig und VHS Braunschweig bieten wieder Fahrradcodierungen an

0

Fahrradcodierung als Diebstahlschutz

Wer sein Fahrrad gegen Diebstahl schützen möchte, kann es beim Team des ADFC und der Volkshochschule Braunschweig codieren lassen. Bei der Codierung wird das Rad mit einem Code aus Buchstaben und Ziffern versehen, der in verschlüsselter Form Informationen zum Eigentümer des Fahrrades enthält. Das macht das Rad für Diebe unattraktiver; und sollte es doch gestohlen werden, erhöht sich die Chance, es zurückzubekommen.

Wegen der Corona-Maßnahmen musste die Winterpause in diesem Jahr verlängert werden. Mit der Öffnung des Stadtgartens in der letzten Maiwoche, können nun aber auch wieder Codieraktionen durchgeführt werden. Die aktuell geltenden Vorschriften für Dienstleistungen lassen sich dort einhalten. Mund-Nasen-Bedeckung und die üblichen Abstandsregeln sind zu beachten.

Die ersten Termine sind am 5., 12. und 13. Juni, jeweils von 15:00 bis 17:30 Uhr in der Fahrradselbsthilfewerkstatt der VHS im Stadtgarten Bebelhof, Schefflerstraße 34.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Informationen zum Anmeldeverfahren sind auf der Internetseite des ADFC Braunschweig zu finden:
www.adfc-braunschweig.de > Service > Codierung
Rückfragen sind möglich über: codierung@adfc-braunschweig.de
Kosten: Für ADFC-Mitglieder und Versicherte der Öffentlichen Versicherung kostet die Codierung 5 Euro pro Fahrrad, ansonsten 10 Euro pro Fahrrad. Neumitglieder erhalten eine Codierung kostenlos.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.