Die Welt nach der Corona-Pandemie?

0
Bild von Alexandra_Koch auf Pixabay

Die Welt wird anders aussehen, wenn die Pandemie vorüber ist. Darin scheinen sich viele Experten fachübergreifend einig zu sein. Doch wie wird sie aussehen? Wird von der kollektiven Vernunft und Rücksichtnahme der ersten Wochen etwas übrig bleiben? Oder wird eine verstärkte Spaltung einsetzen mit Verschwörungstheorien, Nationalismus, Misstrauen und Ausgrenzung? Vielleicht wird verstärkt umgesetzt werden, was die Pandemie uns lehrt: Mehr Demut und Respekt vor dem Naturhaushalt, unserer Mitwelt, also unseren Lebensgrundlagen.

Henning Völpel, Direktor des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) meint, dass die jetzige Krise wie ein Katalysator wirke: „Sie beschleunigt alles, was ohnehin in der Gesellschaft angelegt war. Sie legt Bruchlinien offen und zwingt dazu ernster und gründlicher nachzudenken.“ Das betrifft, auch die Ungleichheit in den Gesellschaften, die Digitalisierung, die Rolle der Europäischen Union, so Völpel, und vor allem die grundlegenden Herausforderungen hinsichtlich Klimawandel und Verlust an Biodiversität.

Lesen Sie dazu auch einen Artikel von Larry Elliott aus dem Guardian: „2009 war die Welt noch nicht bereit

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.