Alleenschutz-Initiative des Bundesumweltministeriums

Mit einer Baumpflanzaktion in Halberstadt weist des Bundesumweltministerium erneut auf seine Kampagne zum Schutz von Alleen in der Bundesrepublik hin. Auf der Homepage der...

Der Fall Platanenhügel wächst sich zum Skandal aus

Die Vorsitzende des Planungs- und Umweltausschusses Isolde Saalmann (SPD, MDL) fühlt sich getäuscht: "Ich fühle mich hinter die Platane geführt". Man habe ihr verschwiegen,...

Teilweise Zerstörung der Rotbuche auf dem Zuckerberg

An der Rotbuche auf dem Zuckerberg (wir berichteten) wurden heute ca. drei der größten Äste abgesägt. Die Firma Junicke ("Alles im grürnen Bereich") arbeitete...

Feinstaub: Gesundheitliche Folgen und ökonomische Auswirkungen

Umfangreiche Studien aus den USA und der EU belegen seit Jahren, dass Feinstäube (Partikel) mit Größen von 10 µm (Millionstel Meter) bis weniger als 0,1 µm Atemwegserkrankungen (insb. Asthma), Herz-Kreislauferkankungen, Lungenkrebs, und Allergien verursachen. Zitat Prof. Dr. med. U. Hüttemann, Dt. Ärzteblatt 2/1996: „Ultrafeine Partikel dingen nicht nur in die Lungenbläschen vor, sondern sie verstärken den entzündungsauslösenden Effekt auch von anderen organischen Flugpartikeln (z. B. Pflanzenpollen). Unabhängig davon ist die allergische und akut entzündliche Wirkung an den Atemwegen durch Feinstäube etwa 40 % stärker als eine vergleichsweise Konzentration von Pflanzenpollen. Im Unterschied zum bodennahen Ozon...., lösen Feinstäube permanente und irreversible Gesundheitsstörungen aus“.

Fahrrad-Demo

Die Grürne Jugend Braunschweig plant am 2. April anlässlich des Braunschweiger "Mode & Autofrühlings" eine Fahrraddemo fürr alternative Verkehrsmittel und verbrauchsärmere Autos...
Die Rotbuche auf dem Zuckerberg

Rotbuche soll Naturdenkmal werden

Die Bürgerinitiative Baumschutz hat mit einem Schreiben an alle Fraktionen und Parteien im Rat der Stadt Braunschweig sowie die Verwaltung auf die Rotbuche zwischen Zuckerbergweg, Hamelnweg und Höxterweg aufmerksam gemacht. Der Baum ist nur Wenigen bekannt, aber ein echter Hingucker...

Wildkräutertag im Waldforum mit Gisela Stöckmann u. a.

Herzliche Einladung ins Waldforum Riddagshausen !

Es wird Frürhling. Auf jeden Fall am Sonntag, dem 2. April 2006 von 11 - 17 Uhr im Waldforum Riddagshausen, Ebertallee 44 in Braunschweig. Bei hoffentlich sonnigem Wetter bieten wir

  • Wildkräuter 1x1 - Bestimmen, Sammeln und Verwendung, Kurzvortrag und Fürhrung um 11.30 + 14.30 Uhr mit Gisela Stöckmann (Wildkräuterexpertin)
  • Heilpflanzen des Waldes - Pflanzenporträts, Kurzvortrag um 12.30 + 15.30 Uhr mit Burkhard Bohne (Leiter des Arzneipflanzengartens der TU BS und Buchautor)
  • Baumpflanzung im Arboretum um 12.00 Uhr mit dem Förderverein Waldforum Riddagshausen e.V.
  • Qi Gong im Frürhling: Naturerwachen selbst erleben um 13.30 Uhr (Ca. 45 Min) mit Renate Trautwein (geprürfte Qi Gong Lehrerin der Vier Jahreszeiten)
  • Waldgeschichten und Lieder mit Andreas Bollmann um 11, 13 und 15 Uhr (ca.30 Min)
  • Kräuterausstellung, Quiz
  • Russ. Birkenrindendosen
  • Kräuterkürche, Kaffee + hausgebackenen Kuchen, Stockbrot, Kräutertee
  • Evt. auch Wildblumenzwiebeln

 

Klagen gegen Schacht Konrad abgewiesen

KONRAD - Klagen abgewiesen:
Das war nicht der letzte Akt !
KlägerInnen wollen nach Leipzig /
KONRAD-GegnerInnen nehmen Bund in die Plicht

Ohne große Überraschung ist das Urteil des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichtes in Lüneburg von den Klägern aufgenommen worden. Zu offensichtlich hatte sich das Gericht schon während des Verfahrens positioniert. "Das Gericht hat ja nicht Schacht KONRAD geprüft, sondern uns einfach das Recht abgesprochen, den Planfeststellungsbeschluss überprüfen zu lassen," stellt Peter Dickel für die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V. klar.

IHK Braunschweig zum Ausbau des Flughafens und zu den Bürgerinitiativen

In der Braunschweiger Zeitung vom 10.01.2006 "Man kann sich nicht einfach über den Naturschutz hinwegsetzen" hatte die IHK Braunschweig u.a. zum beabsichtigten Ausbau des...

Treffen der Initiative Natur in die Stadt

Die Initiative Natur in die Stadt trifft sich am Mittwoch, den 8.02.06 um 19.30 Uhr im Geschäftsraum des BUND.

Aktuelles

Meistgelesen