Weihnachtsmarkt, Demotag und AfD-Parteitag – eine vorhersehbare Katastrophe?

2
Wir erinnern uns: 1986 stürzte die Raumfähre Challenger der NASA spektakulär ab und bei diesem Unglück starben alle sieben Besatzungsmitglieder. Nach diesem...

9/11: Studie deutet auf Sprengung des dritten Turms

0
Der Terroranschlag am 11.September war daher so bedeutend, weil er als Vorwand genommen wurde gegen Afghanistan Krieg zu führen. Die Attentäter stammten...

AfD-Bundesparteitag in Braunschweig

3
ver.di zu AfD-Parteitag in Braunschweig: „Eine Schande für die Stadt - die rechte Bande wieder vor die Tür setzen!"

Übergriffe und Morddrohungen in Braunschweig

0
Rechter Straßenterror in Braunschweig ist für uns Alltag Mitglieder der militanten Neonaziszene in Braunschweig haben eine öffentliche...

Kolossale Gefahr durch Atomwaffen

0
„Kolossale Gefahr durch Atomwaffen" durch starkes Engagement der Zivilgesellschaft überwinden! In der vergangenen Woche wandte sich der ehemalige sowjetische...

Petition gegen den Parteitag der AfD in Braunschweig

1
Sehr gehrte Damen und Herren, wir möchten Sie auf die Petition 'Kein AfD-Bundesparteitag in Braunschweig!' hinweisen. Bitte unterstützen Sie diese...

1/2 Million tote Kinder durch Irak-Sanktionen – UNO berät über Eindämmung des Sanktions-Terrors

1
Mit Wirtschaftssanktionen setzen vor allem mächtige Industrieländer unterlegene Nationen unter Druck – wenn sich diese etwa einer „wirtschaftlichen Öffnung“ widersetzen...

Helmut Käss vor dem Parteiausschluss

4
Dr. Helmut Käss steht vor dem Rauswurf aus der Partei „Die Linke“. Der Arzt für Allgemeinmedizin, Dr....

Fracking im Atommüll – Land? Dümmer ginge es nimmer!

0
ZWISCHENRUF: Fracking im Atommüll – Land? Dümmer ginge es nimmer! Alle wissen, dass unsere Region voller Atommüll ist. Morsleben soll endgültig abgeschlossen werden, was...

BZ:“Stadt verzockte bei umstrittenen Geldgeschäften 3,2 Millionen Euro“

0

Durch den Einsatz eines umstrittenen Zinsaustauschgeschäftes entstanden der Stadt Braunschweig im Zeitraum 2000 - 2005 Zahlungsverpflichtungen in Höhe von insgesamt 3,22 Mio. Euro. Die Braunschweiger Zeitung vom 30.10.2008 titelte dementsprechend "Stadt verzockte bei umstrittenen Geldgeschäften 3,2 Millionen Euro".

Aktuelles

Meistgelesen