Deaktivierte Kommentarfunktion auf braunschweig-spiegel.de

Liebe Leser und Leserinnen. Im Zuge des Inkrafttretens der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung der EU) werden Anpassungen unseres Internetangebotes nötig. Aus diesem Grunde können wir leider...

Taubenfreunde gesucht!

  Liebe Tierfreunde, liebe Braunschweiger.   Ich suche nach einem neuen Zuhause für ehemals schwer verletzte Stadttauben, die auf Grund ihrer Einschränkungen nicht...

Weltentdecker werden– Infoveranstaltung im BiZ Braunschweig

"Pressemitteilung" Viele träumen davon, einmal in eine andere Kultur abzutauchen und die fremde Umgebung eines Landes zu erkunden. Egal für welche Form des Auslandsaufenthaltes...
ppp

Public Private Partnership: Seit 15 Jahren eine Spur des Scheiterns

Public Private Partnership oder PPP ist als Privatisierungsvariante kommunalen Eigentums viele Jahre beliebt gewesen. Doch der Leitstern, der den Schuldenabbau, Investitionen ohne Verzicht versprach und dem OB Dr. Hoffmann allzu gern folgte, um sich und seine Finanzkünste feiern zu lassen, verblasst zunehmend. Die unkritischen Ratsherren und Ratsfrauen merkten nicht, dass im Grunde niemand in der Verwaltung auch nur einen Schimmer hatte, von dem was sie abstimmten. Die Rechts- und Finanzprofis der großen Gesellschaften (in Braunschweig KPMG und Beiten und Burkhardt) haben ihre Millionen an Steuergeldern verdient. Siehe auch : "taz berichtet über Privatisierungspolitik in Braunschweig" oder "Schön gerechnet" in der ZEIT.

Erste-Hilfe-Kurs einmal im Monat

"Pressemitteilung" Johanniter schulen ab sofort regelmäßig in der Rettungswache in der Ludwig-Winter-Straße Ob zum Auffrischen der Ersten-Hilfe-Kenntnisse, für den Führerschein oder für das gute...

ECE-Center am 8.8. bitte weiträumig umgehen

Am Samstag, den 8.8. wollten einige Personen den "Schlossplatz" zum Picknicken nutzen. Da gegen diese Aktion polizeiliche Maßnahmen angekündigt sind, empfehlen die Schlossparkfreunde das...

Braunschweig: Wie fair kauft meine Stadt?

 

 Wussten Sie, dass Deutsche kein Geld haben für fair gehandelten Kaffee zu 30 € das Kilo, stattdessen kaufen wir lieber Kaffee in Alu-Kapseln zu 90 € das Kilo.

Kurzbericht

Am vergangenen Montag den 22. Juni 2015 hat der DGB-KFA Braunschweig gemeinsam mit
dem Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V., mit dem Verein fair  in Braunschweig und der Christlichen Initiative Romero eine Veranstaltung zu dem Thema /„Wie fair kauft meine Stadt? Verantwortlich einkaufen – unwürdige Arbeitsbedingungen verhindern/“ durchgeführt.

Adventlicher Kreativmarkt im Begegnungszentrum Gliesmarode

"Pressemitteilung" Am Sonntag, dem 26.11.2017, findet im Begegnungszentrum Gliesmarode von 10.30-17.00 Uhr ein „Adventlicher Kreativmarkt“ statt. Viele Künstler, Hobbykreative und Floristen werden Ihre Adventsdekorationen...

Weitere Litera(d)Tour mit Liedern, Geschichten und Gedichten rund um’s Radeln

Zu einer weiteren Litera(d)Tour laden das Duo Lyrik & Musik und das braunschweiger forum e.V. am Donnnerstag, dem 11. August ein. Ziel ist diesmal...

Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember

"Pressemitteilung"

Johanniter fordern stärkere Anerkennung von ehrenamtlichem Engagement

Mehr als 14 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich. Laut einer Erhebung des IfD Allensbach wenden die meisten von ihnen bis zu fünf Stunden ihrer Freizeit in der Woche dafür auf. Allein bei der Johanniter-Unfall-Hilfe sind knapp 36.000 ehrenamtliche Helfer aktiv. Sie engagieren sich zum Beispiel im Bevölkerungsschutz, im Sanitätsdienst, im Hospizdienst, in der Seniorenbetreuung, in den Rettungshundestaffeln und in der Erste-Hilfe-Ausbildung. Thomas Mähnert, Mitglied des Bundesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe, resümiert:

„Viele unserer sozialen Projekte könnten in diesem Umfang ohne ehrenamtliche Unterstützung nicht realisiert werden. Den Tag des Ehrenamtes möchten wir daher nutzen, um uns bei unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu bedanken. Gleichzeitig fordern wir aber auch eine angemessene gesellschaftliche Würdigung dieses Engagements.“

Aktuelles

Meistgelesen