Aus Landesstraße wird Kreisstraße – Sperrung für Amphibienwanderung nun möglich

0
Kröten Foto: Pixabay

Über einen langen Zeitraum wurde versucht die Wanderung der Amphibien Zwischen Lucklumer Kreisel und Volzum zu lösen(wir berichteten darüber). Dies ist jetzt gelungen:

Gute Nachrichten für Amphibienschutz: Im Frühjahr 2021 kann der Straßenabschnitt zwischen dem Lucklumer Kreisel und Volzum an bis zu 20 Nächten für den Amphibienschutz gesperrt werden. Bisher schützte ein Amphibienschutzzaun auf einer Länge von circa 500 Meter die Tiere vor den Fahrzeugen. Über ein Zeitraum von 4 bis 6 Wochen entleerten freiwillige Helfer abends und morgens die Eimer, in denen sich weit mehr als 2000 Tiere befanden. Aufgrund des enormen zeitlichen Aufwands und der Tatsache, dass trotzdem zahlreiche Tiere den Tod fanden, forderten Amphibienschützerinnen und Amphibienschützer seit Jahren diese Straße zu sperren.

Jetzt wird die bisherige Landesstraße zur Kreisstraße umgewandelt. Das bedeutet, dass die untere Naturschutzbehörde im Landkreis Wolfenbüttel zu den Wanderungszeiten der Amphibien diese durch nächtliche Straßensperrungen schützen kann.

Helmut Leunig, der als freiwilliger Helfer den Krötenschutzzaun mit betreut, lobt die gute Unterstützung und Zusammenarbeit der örtlichen Kommunal-und Landespolitiker.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.