Wahlkampf im Braunschweig-Spiegel

0

Die Kommunalwahl und die Bundestagswahl werden im September vollzogen. Ein starkes Stück Demoktratie in schwierigen Zeiten! Wahlen in Zeiten der Pandemie, des Erstarkens des Rechtsradikalismus und sowohl Demokratiezersetzung durch politisch gewollte, massiv ungerechte Vermögensverteilung als auch Demokratiezersetzung durch Generationenungerechtigkeit hinsichtlich Klimawandel und Biodiversitätsverlust.

Ja, der Braunschweig-Spiegel veröffentlicht immer mal wieder und natürlich auch zukünftig moderate Wahlwerbung der Parteien und Kandidaten für die anstehenden Wahlen. Für die AfD veröffentlicht er nicht, weil diese Partei demokratiezersetzend ist, deren Konzept mit Falschmeldungen locker umgeht, diese Partei respektlos den Millionen Opfern des Holocoust und den Ursachen des Faschismus gegenüber ist.

Wir veröffentlichen gelegentlich Wahlwerbung, z. B. durch Hinweise auf politische Gesprächsrunden, die meinungsbildend sein könnten, weil man weiß ja nie weiss, wie diskussionsfähig der/die Kandidat/-in sind oder sie sich nur selber produzieren möchten. Wir werden auch selber Fragen haben – selbstverständlich! Langweilige Revueen der Eitelkeit von Kandidaten werden wir nicht unterstützen, denn im Bundestag sitzen schon genug von diesen Bezügerittern, Pandemie-Abzock-Windeiern, korruptionsnahen Andi-Bescheuerten und Spahn-Politologen.

Die Wahlen finden unter besonders schwierigen Pandemiezeiten statt. Auch deshalb fühlt sich der Braunschweig-Spiegel verpflichtet alles zu tun, was einer kleinen Redaktion möglich ist, um meinungs- und entscheidungsbildend an den Wahlen aktiv teilzunehmen, wobei der Schwerpunkt auf den Kommunalwahlen liegt, jedoch auch erfahrungsbegründet auf den Direktkandidaten aus Braunschweig. Eine Kandidaten-Frage z. B. wäre: Was haben Sie geleistet, was Sie für den Bundestag befähigen könnte? Oder an eine/n Bürgermeisterkandidat/-in: Warum glauben Sie, dass sie verantwortliche Kommunalpolitik überhaupt können?

Als wichtiges, in das Thema einleitendes Beispiel, könnte nun die Wahlwerbung von Herrn Pantazis (SPD) sein. Er will in den Bundestag, und er bewirbt seine Online-Veranstaltung, damit möglichst viele Bürger/-innen mit dem Kandidaten in Kontakt treten können. Ein wahrhaft demokratiestärkendes Angebot. Das wollen wir unterstützen.

Bundestagskandidat der SPD Braunschweig, Christos Pantazis. Foto: SPD Braunschweig

SPD-Bundestagskandidat Dr. Christos Pantazis startet seine Reihe „Pantazis.Politisch.Persönlich“ am Freitag, 28. Mai 2021, ab 16 Uhr, in Form einer digitalen Gesprächsrunde, zu der alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.