Trittin läutet auf dem Kohlmarkt den Wahlsonntag ein

0

Jürgen Trittin, MdB, sprach am Dienstag, den 21.09.2021, vor etwa 200 Personen auf dem Kohlmarkt. Damit starten B’90 Die Grünen in Braunschweig in den Endspurt des Bundestagswahlkampfs.

In seiner Rede hielt der ehemalige Bundesumweltminister Jürgen Trittin einen thematischen Rundumschlag und diskutierte im Anschluss mit dem Publikum.

„Das Steuerkonzept der FDP kostet den Steuerzahler 90 Mrd. € pro Jahr. Die Corona Krise kostete bisher 80 Mrd. Die Steuerpolitik der FDP belastet uns wie eine dauerhafte Coronakrise.“, so Trittin auf der Kundgebung. Er machte deutlich, dass die Entscheidung an diesem Sonntag eine historische sein wird. „Die nächste Bundesregierung wird die letzte sein, die Deutschland im Kampf gegen die Klimakrise noch auf den 1,5 Grad Pfad bringen kann.“.

Die Grüne Bundestagskandidatin für Braunschweig, Margaux Erdmann, ergänzte: „Durch eine Erhöhung des Steuerfreibetrags, eine Kindergrundsicherung sowie die Rückverteilung der Einnahmen durch die CO2-Bepreisung an die Bürger*innen entlastet die Grüne Politik die Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen und sorgt für eine ökologische Wende. Nur die Grünen haben ein Programm, das soziale Gerechtigkeit mit der ökologischen Wende zielführend verbindet.“ Erdmann betonte die Notwendigkeit einer Neuausrichtung der Wirtschaftspolitik: “Gute Klimapolitik schafft gute Arbeit.“

Dazu hielten beide eine starke Fürsprache für Demokratie, demokratischen Wettbewerb und Rechtsstaatlichkeit sowie gegen Rassismus und Antidemokratische Parteien. „Geht wählen! Und wählt demokratische Parteien!“

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.