Gedenkstättenarbeit heute – Perspektiven aus der Forschung – Buchvorstellung: richten – strafen – erinnern.

0

Nationalsozialistische Justizverbrechen und ihre Nachwirkungen in der Bundesrepublik (Hg. Janna Lölke/Martina Staats)

Datum: Mittwoch, 17. November 2021, 18:00 – 20:00 Uhr
Ort: Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel, Dokumentationszentrum, Am Herzogtore 13, 38300 Wolfenbüttel

Der Sammelband „richten – strafen – erinnern“ vereint in 16 Beiträgen von Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Italien, Luxemburg und Österreich, aktuellste Erkenntnisse und Perspektiven aus Forschung und Gedenkstättenarbeit.

Im Fokus des Sammelbandes stehen sowohl die historischen Dimensionen der Justizverbrechen, als auch ihre Nachwirkungen von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart.
Neben der Geschichte des nationalsozialistischen Justizterrors und seiner Akteure werden einzelne Haftorte und die Haft-bedingungen untersucht. Zentral ist zudem die Frage nach Kontinuitäten und Brüchen nach 1945 – sowohl in Gerichten und Staatsanwaltschaften, im Strafrecht und in kriminologischen Diskursen als auch im Straf- bzw. Justizvollzug. Darüber hinaus wird die strafrechtliche Aufarbeitung der NS-Justiz thematisiert. Aspekte der Erinnerungskultur werden besonders im Hinblick auf die Folgen von Justizurteilen und Haft für die Verurteilten und ihre Angehörigen diskutiert.

Der Bürgermeister der Stadt Wolfenbüttel Ivica Lukanic und die Landrätin des Landkreises Wolfenbüttel Christiana Steinbrügge werden das Programm jeweils mit einem Grußwort eröffnen. Dr. Andreas Grünewald Steiger von der Bundesakademie für kulturelle Bildung moderiert die Abendveranstaltung. Es werden mehrere Autorinnen und Autoren des Sammelbandes anwesend sein und ihre Beiträge kurz vorstellen.

Die Buchvorstellung am Mittwoch, den 17. November 2021 bildet den Auftakt eines zweitägigen wissenschaftlichen Workshops zum Thema „Justiz und Strafvollzug im Nationalsozialismus“, der in der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel stattfinden wird.

Janna Lölke/Martina Staats (Hg.): richten – strafen – erinnern. Nationalsozialistische Justizverbrechen und ihre Nachwirkungen in der Bundesrepublik, Wallstein Verlag, 1. Auflage 2021, ISBN 978-3-8353-3913-2

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.