„Der Mord an Heinrich Jürgens und Dr. Fritz Zschirpe“

0

Der Arbeitskreis, Andere Geschichte, holt einige Veranstaltungen des Programms „Vor 75 Jahren: NS-Verfolgung in Zeiten des Zusammenbruchs“ als Lesungen unter freiem Himmel nach:

Am Donnerstag, dem 16. Juli 2020, um 19.00 Uhr, trägt Dr. Diethelm Krause-Hotopp vor:

„Der Mord an Heinrich Jürgens und Dr. Fritz Zschirpe

Am 11. April 1945 wurde in Schandelah der Bürgermeister Heinrich Jürgen (Mitglied der NSDAP) und der Arzt Dr. Fritz Zschirpe (auch zuständig für das KZ Schandelah) von fanatischen Nazis der Akademie für Jugendführung in Braunschweig ermordet. Am Vortrag war es in der Ortschaft zu einer unglücklichen Verkettung von Ereignissen, die sich um die Panzersperren im Ort drehten, gekommen.

Gedenkstätte Schillstraße

Diethelm Krause-Hotopp hat sich erneut mit den Vorkommnissen befasst und die umfängliche Aktenüberlieferung der Gerichtsverfahren gelesen, die in den Nachkriegsjahren gegen mehrere HJ-Führer geführt wurden. Er spricht über das Geschehen, die juristische Aufarbeitung der Morde und die Erinnerungskultur in späteren Jahren.

Die Veranstaltung findet auf dem Freigelände neben der Gedenkstätte statt. Aufgrund der Regelungen des Infektionsschutzes,  ist es nur möglich, eine begrenzte Anzahl Stühle zu stellen. Eine Anmeldung über gedenkstaette@schillstrasse.de ist deshalb erforderlich. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.