USA vor den Midterms: Die größte Abhängigkeit

0
&body=https://braunschweig-spiegel.de/usa-vor-den-midterms-die-groesste-abhaengigkeit/" title="Email" >
Email

Nach Russland will sich die EU auch aus der Abhängigkeit von China lösen. Doch über die größte Abhängigkeit spricht keiner – die von den USA. Dabei könnte sie nach den Midterms verdammt wichtig werden, auch für die Ukraine.

Die Abhängigkeit von den USA hat viele Facetten, hier ein paar Beispiele:

  • Militärisch – wenn die USA sich aus dem Stellvertreter-Krieg in der Ukraine zurückziehen, wird es für die EU ernst.
  • Wirtschaftlich – wenn die USA einen Schnupfen bekommen, hat die EU eine schwere Grippe, wie zuletzt in der Finanzkrise.
  • Handelspolitisch – wenn die USA den Markt abschotten und “America first” praktizieren, wandern unsere Unternehmen ab, wie derzeit.
  • Energiepolitisch – wenn die USA kein schmutziges Fracking-Gas liefern, gehen in Deutschland die Lichter aus
  • Demokratisch – wenn Trump oder andere Populisten die Macht übernehmen, muss sich die EU warm anziehen.

Dummerweise geht von der amerikanischen Demokratie derzeit wohl die größte Gefahr aus. Dass die demokratische Ordnung, die als Säule der transatlantischen “Wertegemeinschaft” gilt, gefährdet ist, räumt sogar US-Präsident Biden ein.

Kurz vor den Zwischenwahlen am Dienstag warnte Biden vor dem Niedergang der Demokratie in seinem Land. Ein Trump-Sieg könne das Ende bedeuten, behauptet er – was eine paradoxe Aussage ist. Denn ohne Wahl und Wechsel gibt es auch keine Demokratie.

So oder so wird Amerikas fragile Demokratie zur Gefahr für Europa, wie das Handelsblatt korrekt analysiert. Denn die EUropäer haben sich seit dem Ukraine-Krieg noch abhängiger von den USA und von Biden gemacht als zuvor.

Wenn der Wind in Washington dreht und weniger Geld oder Waffen in die Ukraine fließen, werden dies die EUropäer unmittelbar zu spüren bekommen. Dann müssen sie entweder auch umdenken – oder noch tiefer in den Krieg einsteigen.

Erstaunlich, dass diese Abhängigkeit bisher kaum thematisiert wird. Dabei tangiert sie Europas Interessen mindestens genauso sehr wie jene von China..

Siehe auch “Wo bleibt Europas Interesse?”

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.