Tourismuswirtschaft hofft auf den Herbst

0
Entwicklung der Gästeankünfte und -übernachtungen in Braunschweig im ersten Halbjahr von 2017 bis 2021 (Grafiken: Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Daten: Landesamt für Statistik Niedersachsen)

Halbjahreszahlen rund 40 Prozent unter Vorjahr, 70 Prozent unter 2019

Für das zweite Quartal verzeichnet das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) rund 37.100 Gästeankünfte und 66.400 Übernachtungen in Braunschweig. Das bedeutet eine Steigerung von fast 90 Prozent bei Ankünften und rund 74 Prozent bei Übernachtungen im Vergleich mit dem zweiten Quartal des Vorjahres. Aufgrund des langen touristischen Lockdowns zu Beginn des Jahres liegen die Halbjahreswerte dennoch rund 40 Prozent bei Ankünften und 36 Prozent bei Übernachtungen hinter denen des Vorjahres zurück.

57.785 Gäste reisten von Januar bis Juni 2021 nach Braunschweig und sorgten insgesamt für 108.370 Übernachtungen in der Löwenstadt. Die aktuell vom LSN veröffentlichten Tourismuszahlen für das zweite Quartal 2021 fallen bei Ankünften fast 90 Prozent und bei Übernachtungen rund 74 Prozent höher aus als im selben Quartal 2020. Dennoch zeigen sie insgesamt für das erste Halbjahr 2021 einen Rückgang von rund 40 Prozent bei Ankünften und 36 Prozent bei Übernachtungen im Vergleich mit dem Vorjahr. Verglichen mit 2019, dem letzten Jahr, das nicht von der Corona-Pandemie betroffen war, entsprechen die diesjährigen Halbjahreszahlen sogar nur etwa 30 Prozent der damaligen Werte. Grund dafür ist, dass freizeittouristische Reisen noch bis in den Mai hinein ausgeschlossen waren und auch der Geschäftstourismus aufgrund der Corona-Pandemie deutlich eingeschränkt war.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.