Grüne Braunschweig wählen drei Direktkandidat*innen für die Landtagswahl 2022

0

Am Sonntag, den 14.11.2021 hat sich der Kreisverband Braunschweig von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Wahl der Direktkandidat*innen für die Landtagswahl 2022 getroffen.

Anton Hensky (Vorstandssprecher):

„Heute haben wir unser Landtagsteam für Braunschweig und Vechelde gewählt. Dieses Team gibt uns die Möglichkeit, jetzt schon mit den Braunschweiger*innen ins Gespräch zu kommen und frühzeitig die Weichen für einen erfolgreichen Wahlkampf zu stellen. Unser Ziel ist klar: Raus aus der Opposition und rein in die Regierung.“

Es wurden gewählt:

Wahlkreis 1: Swantje Schendel

Bildungsgerechtigkeit und ein solidarisches Braunschweig stehen bei mir im Fokus. Sie sind meine Motivation, mich auf den zu Weg machen und über ein starkes Erststimmenergebnis in den niedersächsischen Landtag einzuziehen. Dabei wird durch mich grüne Schulpolitik in Form von Klimabildung, sozialem Lernen und Demokratiebildung ins Zentrum gerückt – damit auch nachfolgende Generationen die drohenden Krisen überstehen und ihre Welt mitgestalten können. Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit als Lehrerin bringe ich hier fachliche Expertise und Leidenschaft mit.

Wahlkreis 2: Dr. Andreas Hoffmann

Ich will im Landtag für Klimagerechtigkeit und echte Veränderung einstehen. Das Gelingen einer sozialökologischen Transformation ist unabdingbar, wenn wir unseren Kindern eine lebenswerte Welt hinterlassen wollen. Ich werde mich für einen nachhaltigen ökologischen Umbau Niedersachsens stark machen, der alle Menschen mitdenkt und die Betroffenen vor Ort nicht aus den Augen verliert. Um all dies zu erreichen, werde ich für ein grandioses Zweitstimmenergebnis und eine grüne Regierungsbeteiligung in Niedersachsen kämpfen. Die Zeit für echte Veränderung wird knapp. Denn nach wie vor gilt: Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geborgt!

Wahlkreis 3: Adama Logosu-Teko

Mit meiner Kandidatur möchte ich alle Menschen erreichen und damit unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Digitalisierung in Schule und Beruf sollen Niedersachsen in Sachen Bildung in die 1. Liga bringen. Ein Landesantidiskriminierungsgesetz sowie ein modernes Kommunalwahlrecht sind nach meiner Überzeugung längst fällig. Politik, Verwaltung und zivilgesellschaftliche Institutionen sollen die Vielfalt unserer modernen Gesellschaft abbilden. Dafür werde ich eine unüberhörbare Stimme für alle Braunschweigerinnen und Braunschweiger sein.

von links: Adama Logosu-Teko, Swantje Schendel, Dr. Andreas Hoffmann

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.