Ein Jahr Fridays for Future Braunschweig – Die Ortsgruppe feiert Geburtstag!

0
Foto: Uwe Meier

Vor einem Jahr fand in Braunschweig die erste Demonstration von Fridays for Future statt. Aus diesem Grund geht Fridays for Future Braunschweig am 31.01.2020 wieder auf die Straße. Um 11 Uhr startet die Demonstration mit einer Kundgebung vor dem Rathaus (Platz der deutschen Einheit). Da an diesem Tag für Schüler/-innen das erste Schulhalbjahr endet, und die Zeugnisse ausgegeben werden, soll auch der Stadt ein Zeugnis übergeben werden. Darin beurteilt die Ortsgruppe, wie es um den Klimaschutz und die Umsetzung der an die Stadt gestellten Forderungen steht.

Ein Jahr Fridays for Future Braunschweig – für die Ortsgruppe ein wichtiges Ereignis. Nachdem sich im Dezember 2017 Fridays for Future Deutschland gegründet hatte, entstand die Ortsgruppe Braunschweig im Januar 2018. Was klein und mit wenigen Menschen anfing, hat sich zu einer wachsenden Gemeinschaft an Aktivist/-innen entwickelt. Wo anfangs weniger als 100 Menschen zu Demonstrationen gekommen sind, gingen am 20.09. mehr als 8000 Menschen gemeinsam für eine bessere Klimapolitik auf die Straße. Auch am 29.11. nahmen etwa 4000 Menschen am Klimastreik teil.

Romy Kautz, 18 Jahre, Schülerin: „In diesem einen Jahr haben wir einiges erreicht. Anfangs waren wir nur wenige Menschen, sowohl auf den Demos, als auch im Organisationsteam. Mittlerweile sind wir gerade in unserem Team richtig viele geworden. Das finde ich toll. Außerdem haben wir es geschafft, dass uns zugehört wird. Die Stadt hat uns ja unter anderem schon zu Gesprächen eingeladen. Trotzdem haben wir noch nicht genug, wir machen so lange weiter, bis sich wirklich etwas tut.“

Im vergangenen Jahr stellte Fridays for Future konkrete Forderungen zum Klimaschutz an die Stadt Braunschweig sowie an die Hochschulen. Die Forderungen an die Stadt beinhalten Aspekte der Bereiche Energie, Mobilität, Ernährung, Bau, Ökologie und Umwelt, Ressourcen und Abfall, Bildung und gesellschaftliches Engagement sowie Wirtschaft. Es werden konkrete Maßnahmen vorgeschlagen, wie Klimaschutz in der Stadt Braunschweig aussehen kann. Zu finden sind diese Forderungen auf der Website von Fridays for Future Braunschweig. Die bisherige Umsetzung von Seiten der Stadt soll nun mit einer Art Zeugnis beurteilt werden.

Steffen Schmädecker, 23 Jahre, Student: „Auch wenn wir jetzt schon ein Jahr lang gemeinsam auf die Straßen gehen, dürfen wir nicht aufhören. Zwar sind schon einige Dinge passiert, aber nicht genug. Die Klimakrise ist immer noch nicht gelöst, und solange das nicht passiert ist, dürfen wir nicht aufhören, Druck auf die Politiker/-innen auszuüben. Schließlich wollen nicht nur wir, sondern auch nachfolgende Generationen auf diesem Planeten leben können!“

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.