Das politische Corona-Bündnis: Hendrik Streeck, Kai Diekmann und Armin Laschet

1

Von Tanja Krämer

Christian Schwägerl und Joachim Budde wurden für ihren Artikel „Streeck, Laschet, StoryMachine: Schnelle Daten, pünktlich geliefert“, der am 14. April 2020 hier auf RiffReporter veröffentlicht wurde, mit dem 2. Preis des Otto-Brenner-Preises für kritischen Journalismus ausgezeichnet.

Hier ein Auszug aus der Begründung:

„Sie rekonstruieren mit beißender Präzision, wie sich ein international renommierter Virologe und dessen Team für die Interessen des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten sowie der Sponsoren einer PR-Firma einspannen ließen, weil sie ihre Forschung nach ihren persönlichen Einschätzungen ausrichteten anstatt ergebnisoffen zu forschen, wie es ihre Aufgabe ist“. Weil sie zudem genauer hinguckten als alle anderen, haben Schwägerl und Budde „ein herausragendes Lehrstück darüber geschrieben, wie wichtig guter Journalismus ist, um schlechte Wissenschaft als solche zu entlarven“, so die Jury.

Gratulation an die ausgezeichneten Kollegen

Wir RiffReporter freuen uns sehr über diese Wertschätzung der guten Arbeit unserer beiden Kollegen, die gerade in der Anfangsphase der Corona-Pandemie zusammen mit unserem Corona-Rechercheteam intensiv zum Thema gearbeitet haben. Nach wie vor publizieren wir zum Thema, fast alle Artikel zu Corona sind für Sie kostenfrei. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, freuen wir uns sehr, wenn Sie unsere Flatrate abonnieren. Das Geld fließt direkt in weitere Recherchen.

Passen Sie auf sich auf!

Tanja Krämer und das Recherche-Team von RiffReporter

1 KOMMENTAR

  1. Ich möchte einen Widerspruch wagen. Nach meiner Meinung hat Streeck doch überwiegend recht. Das Arte-Video (1) scheint ihm recht zu geben und auch der Rushworth Artikel (2). Es gibt jetzt viele Aspekte, die vor zu harten Maßnahmen warnen. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob Schweden mit seinem Vorgehen nicht doch eher recht hat. Die Zufriedenheit der Schweden mit ihrer Regierung ist jedenfalls noch viel größer als in Deutschland. Die Alternative ist China. Dort hatte man einen wirklich harten Lock-Down nach der Devise “Hammer und Tanz” (3) und ist gut damit gefahren. Aber das scheint mir bei uns auch angesichts der im Vergleich zu früheren Pandemien (z.B. Pocken) geringen Sterblichkeit (4) nicht durchsetzbar…

    1. https://www.arte.tv/de/videos/098118-000-A/corona-sicherheit-kontra-freiheit/
    2. https://helmutkaess.de/Wordpress/sebastian-rushworth-und-die-geschichte-von-covid-in-schweden/
    3. https://medium.com/tomas-pueyo/coronavirus-der-hammer-und-der-tanz-abf9015cb2af
    4. https://www.n-tv.de/wissen/Covid-19-weniger-toedlich-als-vermutet-article22104272.html

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.