Bei der dritten Impfung droht in den Schloss“arkaden“ Chaos

0
Die Schlossfassade vor der Kaufhalle. Foto: Uwe Meier

Die Impfstelle für Drittimpfungen (Auffrischungsimpfungen) befindet sich in den „Arkaden“ auf der Seite von Saturn. Dort war schon für eine relativ kurze Schlange eine Wartezeit von 90 Minuten angeschlagen. 40 Minuten vor Öffnung der Impfstelle, war die Schlange schon über der ½ Länge des gesamten Kaufhauses. Nach meiner Schätzung betrug die Wartezeit dann schon über 6 Stunden. Da die Impfungen für 10 Uhr bis 16 Uhr angesetzt waren, war schon zu diesem Zeitpunkt unklar, ob die letzten der Schlange geimpft werden, falls es keine Erhöhung der Kapazitäten gibt. Es ist zu erwarten, dass um 10 Uhr bei Öffnung der Impfstelle die Schlange quer durch das ganze Kaufhaus geht.

Wir haben die unschöne Lage, dass die Wirkung der Impfungen schon nach wenigen Monaten stark zurück geht. Bei Astrazeneca soll sie schon nach 4 Monaten im Keller sein. Die zweifach Geimpften sind dann zunehmend Überträger des Covid-19 Virus und können auch zunehmend selbst erkranken. Trotz der Notwendigkeit der dritten Impfung und der Bereitschaft der Bevölkerung sich impfen zu lassen, sind die großen Impfzentren geschlossen. Wir können davon ausgehen, dass die Verantwortlichen das schon längere Zeit wissen. Warum wird nicht gehandelt? Es reicht halt nicht, nur die Ungeimpften zu beschimpfen – das ist zu wenig! Übrigens wurde im Radio auch bei anderen Orten von 100m langen Schlangen berichtet. Die geplante Beschränkung der Arztpraxen auf 30 Dosen Biontech je Woche erhöhte wahrscheinlich diesen Andrang.

Um es noch schlimmer zu machen:

Zu Beginn der Pandemie gab es in Deutschland rund 28.000 Intensivbetten. Die Politik nahm sich der Sache an und spendierte den Krankenhäusern fast 700 Millionen Euro für 13.700 weitere Betten. Eigentlich sollten also jetzt zu Beginn des Winters 41.700 Intensivbetten zur Verfügung stehen – es sind jedoch nur 22.230 Betten und davon sind laut Intensivregister nur 2.439 frei. Wir haben also knapp 6000 weniger als ursprünglich. (mehr bei den Kurzmeldungen Kurz und Klar)

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.