Vortrag über Helmut und Brigitte Gollwitzer

0
Grabstätte von Brigitte und Helmut Gollwitzer in Berlin. Foto von CS99 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19392368

Von Werner Busch, St. Katharinen

Am Mittwoch, 10.4.2024 laden die  Braunschweiger Katharinen- und die Magnigemeinden zu einem Vortrag von Prof. Dr. Andreas Pangritz über „Leben und Werk von Brigitte und Helmut Gollwitzer“ ein, Beginn um 15 Uhr im Gemeindesaal am Hagenmarkt.

Erstmals in der Reihe „Gedankengänge und Lebenswege – Theologie in Biographie“ fällt der Blick auf ein Paar, d.h. auch auf die Ehefrau von einem der prägendsten Theologenpersönlichkeiten der Nachkriegszeit. Herkommend aus den Erfahrungen der Evangelischen Kirche während der nationalsozialistischen Diktatur haben Helmut Gollwitzer (1908 − 1993) und seine Frau Brigitte (1922 − 1986) die Evangelische Kirche in Deutschland bis in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts hinein immer wieder auch politisch gemahnt.

Als Theologieprofessor zunächst in Bonn, ab 1957 dann an der Freien Universität Berlin entwickelte sich Helmut Gollwitzer zu einem unbequemen und radikalen Mahner, der ein sozialistisch geprägtes Christentum forderte. Brigitte Gollwitzer engagierte sich bei „Aktion Sühnezeichen Friedensdienste“ in der Aufarbeitung der Vergangenheit, bei der Gustav-Heinemann-Initiative für Menschen- und Bürgerrechte und in der Friedensbewegung gegen die atomare Aufrüstung.

Dreißig Jahre nach Helmut Gollwitzers Tod will Pangritz anregen, über die bleibende Aktualität des Lebenswerk der Eheleute nachzudenken. In der musikalisch gerahmten Veranstaltung werden Kaffee und Kuchen gereicht, der Eintritt ist frei.

Prof. Dr. Andreas Pangritz lehrte bis 2019 Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn. Er lebt im Ruhestand in Osnabrück. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen zählt das Buch über Helmut Gollwitzers Lebenswerk mit dem Titel „Der ganz andere Gott will eine ganz andere Gesellschaft.“

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.