ver.di Aktion für Tarifvertrag vor Bildungshaus Westermann

0
212
Streikposten vor dem Werkseingang bei Westermann

„Die Kaffeemaschine streikt … Noch nicht.“

Unter diesem Motto beteiligten sich mehr als die Hälfte der Beschäftigten der Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann, Schroedel, Diesterweg, Schöningh, Winklers GmbH am 20. November 2019 an einer weiteren aktiven Mittagspause vor dem Betrieb in Braunschweig.

„Die Unzufriedenheit der Beschäftigten wächst vor dem Hintergrund, dass die Geschäftsführung den Ruf nach einer tarifvertraglichen Basis ignoriert und unsere Aufforderung zu Vertragsverhandlungen bereits zum zweiten Mal abgelehnt hat“, sagte ver.di Gewerkschaftssekretär Orhan Sat. Zumal die Westermann Gruppe mit dieser Haltung ihr eigenes Leitbild karikiere.

Mit dem Wertekanon „verlässlich – verbindend – vorausdenkend“ beschreibt sich die Westermann Gruppe auf ihrer Webseite als integrer Partner und Arbeitgeber, der sich „sowohl dem einzelnen Menschen als auch unserer Gesellschaft verpflichtet“ fühlt und mit „einer gemeinsamen Identität […] ein starkes Fundament für ein konstruktives Miteinander“ schaffen will.

„Die Aktion heute ist als letztes Signal an den Arbeitgeber, zu verstehen, dass wir weiter an der Forderung nach einem Haustarifvertrag mit dem Bildungshaus Schulbuchverlagen festhalten – als starkes Fundament für ein authentisches Miteinander“, führt Orhan Sat weiter aus.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.