SPD Braunschweig kritisiert Medizinerausbildung am Klinikum Wolfsburg

1

Von Christos Pantazis

Dr. Christos Pantazis, Vorsitzender der SPD Braunschweig, macht deutlich: „Qualität muss bei der Medizinerausbildung im Vordergrund stehen. Es ist fraglich, ob die dafür notwendigen Rahmenbedingungen am Klinikum Wolfsburg gegeben sind.“

1 KOMMENTAR

  1. Was für eine Schmierenkomödie von Pantazis und Co.

    zur Auffrischung sei erinnert hier: https://braunschweig-spiegel.de/ob-markurth-kaempft-um-das-klinikum-laesst-ihn-die-spd-in-stich/

    das Land war und ist seit mindestens 15 Jahren in der Pflicht zur Haus-Finanzierung („Markurth sieht Land in der Pflicht“ BZ 3.3.2021), davon hatte Pantazis noch im Juni abgelenkt und hatte Markurth widersprochen („SPD-Politiker Pantazis widersprcht der Kritik von OB Markurth“ BZ 19.6.2021) – und stellte sich mit der Idee über den Umweg einer gemeinsamen Uni-Ausbildungs-Kooperation auf die Bühne …

    Hier dazu mein heutiges video:

    https://www.facebook.com/peter.rosenbaum.5/videos/2945060102411906

    Das dürfen wir uns nicht gefallen lassen – Gesundheit ist keine Ware – die Unterschriftenaktion zur Rettung des Klinikums vor einer Privatisierung läuft weiter (bislang ca. 3.000 Unterschriften online und auf Papier) –
    https://weact.campact.de/petitions/klinikum-braunschweig-nicht-privatisieren?share=e8d88bb6-e317-48ce-b086-bce79e977f3d&source=copy_email&utm_source=copy_email/?utm_id=wa-recaif

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.