„Nie wieder Krieg“

0
"Nie wieder Krieg" - Plakat Käthe Kollwitz, 1924

Von Burkhard Jäger

Der Ukrainekrieg ist  – direkt und indirekt – nach wie vor das dominierende Thema in der öffentlichen und veröffentlichten Meinung. – Der folgende Artikel beleuchtet die Fragen, welchen Stellenwert für diesen Krieg die bekannten Aktivitäten der NATO mit Blick auf die Ausweitung ihrer rüstungspolitischen Initiativen, die Intensivierung ihres Engagements in Osteuropa sowie ihre sich steigernden Unterstützungsleistungen für die Ukraine haben. – 

Er versucht des Weiteren, die wahrscheinlichen Perspektiven dieses Konfliktes sowie seine Funktion für die daran beteiligten Protagonisten zu umreißen und bettet ihn in den Zusammenhang der sich verändernden internationalen Kräfteverhältnisse unter globalstrategischen Vorzeichen ein. Zum Text

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.