Multiplikatorenschulungen 2021

0

Multiplikatorenschulungen 2021 starten an drei Standorten

Wolfenbüttel/Braunschweig/Remlingen. Die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. startet auch in diesem Jahr Multiplikatorenschulungen. Im Integrationsprozess von (Neu-)Zugewanderten kommt dem bürgerschaftlichen Engagement eine bedeutende Rolle zu. Damit sich Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ehrenamtlich engagieren können, fördert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im Rahmen des Bundesprogramms „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Vor Ort. Vernetzt. Verbunden.“ Angebote für ihre Qualifizierung und Weiterbildung – die sogenannten Multiplikatorenschulungen (Zitat Homepage BAMF). Die erfolgreiche Pilotphase im Jahr 2020 bei der Freiwilligenagentur legte den Grundstein, um darauf aufbauend in diesem Jahr wieder Multiplikatorenschulungen an den Standorten Wolfenbüttel, Braunschweig und Remlingen anzubieten.

Für die Schulungen gibt es dieses Jahr drei neue Projektkoordinatoren. Für den Standort Wolfenbüttel ist Simon Hasenlust der Ansprechpartner. Er inszeniert die Workshops zum Thema „Konfliktmanagement in der Kinder-und Jugendarbeit“. Ziel ist es, Ehrenamtliche, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind, in Bezug auf Vorurteile und Konflikte sowie Diskriminierung zu empowern, sich aktiv für eine vorurteilsfreie, konfliktlose und antidiskriminierende Arbeit innerhalb ihrer Gruppen einsetzen zu können.

In Braunschweig kümmert sich Henry Brauns um Konfliktverhalten getreu dem Motto „Konflikte verstehen, Probleme lösen“. Diese Workshopreihe behandelt die Bewältigung möglicher Herausforderungen freiwillig Engagierter in ihrem ehrenamtlichen Einsatz. Die Schulungen dienen dazu, Konfliktverhalten und Kommunikation in schwierigen Situationen im Ehrenamt zu erkennen und Lösungsansätze zu bieten.

In Remlingen führt Benedikt Stadie in den Räumlichkeiten des Kompetenzzentrums Freiwilligenmanagement Elm-Asse eine Multiplikatorenschulung zum Thema „Digitalisierung und Vereinsmanagement“ durch. Diese baut thematisch auf dem Vorgänger-Projekt im letzten Jahr auf. Dieses Jahr sollen sich die Ehrenamtlichen mit kostenlosen bzw. -günstigen Onlineformaten auseinandersetzen, die ihnen im Zweifelsfall eine digitale Weiterführung des Vereinsleben ermöglicht. Für den optimalen Umgang mit diesen Tools werden außerdem Abrechungsgrundlagen besprochen, damit Vereine ihre Aktivitäten auch nach und während Corona durchführen können.

Anmeldung und Informationen

Ab jetzt können sich Interessierte bei den jeweiligen Projektkoordinatoren melden. 

Für Wolfenbüttel erreichen Sie Simon Hasenlust unter 05331 – 90 26 26 oder hier per Mail.

Für Braunschweig erreichen Sie Henry Brauns unter 0531 – 48 11 020 oder hier per Mail.

Für die Samtgemeinde Elm-Asse erreichen Sie Benedikt Stadie unter 05336 – 94 89 502 oder hier per Mail.

Die Multiplikatorenschulungen werden gefördert von Bundesamt für Migration und Flüchtlinge über den Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.