Kundgebung zum Antikriegstag

0
139
Kundgebung mit musikalischen Beiträgen von Claus Tepper

Am Samstag fand die Kundgebung zum Antikriegstag auf dem Kohlmarkt statt. Vor 80 Jahren begann mit dem Überfall auf Polen der 2. Weltkrieg.

Angesichts der Wärme suchten die Kundgebungsteilnehmer den Schatten.

Es wurde von Bettina S. auf die gegensätzlichen Wünsche nach Kriegsvorbereitung und dem Wunsch nach guten sozialen Bedingungen, guter Bildung und Infrastruktur eingegangen.

Michael K. ging auf die aktuellen militärischen Brennpunkte, insbesondere dem Iran ein. Er erinnerte daran, dass der Iran 1953 schon eine funktionierende Demokratie hatte, die von Großbritannien und dem CIA weg geputscht wurde, um wieder ans Öl zu kommen.

Internationale Militärausgaben

Weitere Redebeiträge gingen allgemein auf die Kriegsgefahr ein und auf die unglaubwürdige Propaganda von der angeblichen Bedrohung durch andere Staaten, insbesondere Russland.

Thorsten Stelzner

Abgerundet wurde die Kundgebung durch die sehr aussagekräftigen Gedichte von Thorsten Stelzner.

Fotos B. Krauß

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.