Gemeinsam Arbeitsplätze für Klimaschutz schaffen!

0

Große Spendenaktion für eine enkeltaugliche Region

Die Klimakrise schlägt unbarmherzig zu und Aktivitäten zur Eindämmung des Klimawandels gestalten sich zäh und werden teilweise sogar blockiert. Dringendes Handeln ist jetzt notwendig! Doch wie soll der notwendige und unbequeme Wandel sozial und umweltverträglich gestaltet werden? Der gemeinnützige Bürgerverein Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. (reka) gehört zu den Pionieren im Klimaschutz und will noch mehr Power für Klimaschutz-Projekte hier in der Region entwickeln: Mit fünf unabhängigen Vollzeitarbeitsplätzen!

Hand in Hand: professionelles und ehrenamtliches Engagement

Immer mehr engagierte Bürger:innen bringen mit Leidenschaft und ehrenamtlichem Einsatz ihren Wunsch nach einer veränderten Lebensweise und einer lebenswerten Zukunft in Form von Aktionen und Initiativen zum Ausdruck. Doch ehrenamtliches Engagement hat Grenzen. Darum bietet die reka neben der Umsetzung eigener Projekte in den Bereichen Bildung, Bauen & Energie, Mobilität & Freizeit, Konsum & Leben auch eine Plattform und Unterstützung für andere Gruppen und Initiativen. Öffentlichkeitsarbeit, Unterstützung bei der Vernetzung und Dienstleistungen wie zum Beispiel ein Backoffice und die Verwaltung von Projekt-Finanzen sollen Umwelt-/Natur- und KlimaschutzInitiativen weiterhin kostenneutral angeboten werden.

Vervielfachung der Spendeneinnahmen durch Fördermittel

Um den Klimaschutz hier in der Region professionell zu verstärken, um die Zukunft unabhängig von Profitinteressen umwelt-/menschengerecht zu gestalten, um das Ehrenamt zu entlasten, um Synergien zu nutzen und noch mehr Klimaschutzprojekte auf den Weg zu bringen, werden nun fünf Vollzeitarbeitsplätze geschaffen – spendenfinanziert. „Die Spenden sind gut angelegtes Geld, denn es fehlt in der Region auf dieser Ebene zum Beispiel erfahrene Arbeitskraft, um überregionale
Fördergelder in die Region zu holen. Während anderenorts reichlich Bundes- und EU-Förderungen abgerufen werden, hört man von den Fördergebern immer wieder, dass aus Braunschweig keine Förderanträge kommen. Wir werden die finanzielle Wirkung der Spenden also wirkungsvoll multiplizieren!“, erklärt Heiko Hilmer, 1. Vorsitzender der reka.

Rent your Klima-Aktivisti!

„Bereits eintausend Menschen, die 20 Euro monatlich spenden, reichen aus, um fünf VollzeitKlimaschützer:innen sicher zu finanzieren“, so Astrid Hilmer, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Projektentwicklung in der reka. Kommt mehr Geld zusammen, werden weitere Arbeitsplätze für Klima-Aktivisti geschaffen. Erste regelmäßige Spender:innen gibt es bereits. Natürlich sind einzelne Spenden auch willkommen. Schon die einmalige Spende von 20 Euro ermöglicht einen professionellen Instagram-Post. 200 Euro ist der Wert einer Pressemitteilung und mit 2.000 Euro wird für einen Monat eine halbe Klimaschutzstelle inklusive Budget für Material- und Bürokosten sicher finanziert. Unter dem Motto „Nutze die Macht Deines Geldes“ ruft der Verein dazu auf, den erforderlichen Druck auf Politik und Wirtschaft für ein zukunftsfähiges Leben hier in der Region zu erhöhen.

Spenden leicht gemacht

Es gibt verschiedene Wege, wie man der reka Spenden zukommen lassen kann. Neben der klassischen Methode einer Überweisung bzw. eines Dauerauftrags, kann auch eine Lastschrift eingerichtet oder Paypal genutzt werden. Bei paypal gibt es nur zu bedenken, dass ein kleiner Anteil der Spende von paypal einbehalten wird. Daher ist für dauerhafte Spenden ein Dauerauftrag oder ein Sepa-Lastschriftmandat am effektivsten.

Alle Spenden-Möglichkeiten sind hier zu finden: www.r-eka.de/spenden.

Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur: gemeinnützig, engagiert, für Klimagerechtigkeit

Die Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet 2014 von zwölf engagierten Bürger:innen aus der Region, um Klimaschutz voranzubringen, um zu informieren und zu diskutieren und um Klimaschutz als Chance für eine gerechtere, enkeltaugliche Zukunft zu nutzen. Der Verein engagiert sich in den Bereichen Bauen & Energie, Mobilität & Freizeit, Ernährung & Gesundheit sowie Konsum & Leben. Es werden Dienstleistungen angeboten, verschiedenste Veranstaltungen organisiert und durchgeführt und es werden Geschäftsideen für den notwendigen sozial-ökologischen Wandel entwickelt. Gemeinsam mit und in Ergänzung zu den weiteren Klimaschutz-Akteuren wurden bereits vielfältige Klimaschutzaktivitäten in der Region auf den Weg gebracht. Die im Verein engagierte Familie Hilmer wurde 2019 von der Stadt Braunschweig mit dem Klimapreis in der Kategorie „Nachhaltiger Lebensstil“ ausgezeichnet.

Inzwischen hat der Verein über 60 Mitglieder und fast 1.000 Newsletter-Empfänger:innen. Zwei angestellte Mitarbeiterinnen arbeiten zusammen 25 Stunden pro Woche für Klimagerechtigkeit. Außerdem werden Honorarkräfte für Projekte und weitere Aktivitäten eingesetzt. Neben Spenden werden die Aktivitäten aus verschiedenen Einnahmen finanziert. Darunter zum Beispiel Einnahmen aus Umschulungsmaßnahmen und Förderungen, unter anderem durch die Stadt Braunschweig, den Regionalverband Großraum Braunschweig, die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, die Bürgerstiftung und die Stadt Wolfenbüttel. Der Verein erhält bereits seit einigen Jahren eine institutionelle Förderung aufgrund von jährlich neuen Beschlüssen des Rates der Stadt Braunschweig.

Weitere Informationen zum Verein und seinen Aktivitäten unter www.r-eka.de

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.