Entwarnung: Dürre in Deutschland wird bald durch steigenden Meeresspiegel beendet

0
44

Foto: Dipl. Biol. Harald Grunsky / pixelio.de

Für die Ausgewogenheit dieser Zeitung: Ein Artikel gegen die Bewegung „Fridays for Future“

Berlin (dpo) – Werden Dürresommer wie 2018 in Deutschland bald die Regel sein? Klimaforscher geben jetzt Entwarnung. Zwar führt der Klimawandel tatsächlich zu mehr Wetterextremen, doch langfristig löst sich das Problem der Trockenheit auf natürliche Weise: Der steigende Meeresspiegel wird Deutschlands Böden nachhaltig mit Feuchtigkeit versorgen…

Als erste dürften sich Deutschlands Küstenregionen über ein Ende anhaltender Dürren freuen. „Wo heute trockene Felder sind, wird schon bald wieder etwas wachsen: nämlich Seetang, Korallen und Seegurken.“

Dann folgen auch höher gelegene Gebiete, bis schließlich ganz Deutschland wieder völlig dürrefrei sei. „Ausgetrocknete Flussbetten oder Seen wird es dann nicht mehr geben. Sie werden sich alle zu einem großen Gewässer vereinigen.“…

Kritisiert wird in diesem Zusammenhang die Bewegung „Fridays for Future“. Deren Galionsfigur Greta Thunberg nehme billigend in Kauf, dass es in Deutschland weiterhin staubtrocken bleiben könnte.

Aus dem Postillon

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.