Faire Woche 2021 in Braunschweig 10. – 26. September 2021

0

Zukunft fair gestalten. Dieser Satz steht für Wandel und Aufbruch in Zeiten von Krisen. Er ist das Motto diesjährigen Fairen Woche 2021 in Braunschweig, die das Veranstaltungsbündnis Faire Woche Braunschweig in diesem Jahr bereits zum 6. Mal veranstaltet.

Vom 10. – 26. September laden unter dem Motto „Zukunft fair gestalten- #Fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ verschiedenste lokale Veranstalter*innen ein, um sich mit Themen der globalen, nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) und damit verbundener globaler Gerechtigkeit auseinander zu setzen.

Gemeinsam mit dem Veranstaltungsbündnis Faire Woche Braunschweig, in dem sich mehr als 20 braunschweiger Vereine, Unternehmen und Initiativen engagieren, haben wir gemeinsam ein zweiwöchiges Programm auf die Beine gestellt.

Der Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat auch in diesem Jahr erneut die Schirmherrschaft der Aktionswochen übernommen. In seiner Videobotschaft verdeutlicht unser Oberbürgermeister Ulrich Markurth warum der Faire Handel so wichtig ist und warum Verantwortung vor Ort beginnt.

Highlights

Stadtradeln Braunschweig: Team „Fair for Future“

Gemeinsam radeln und CO2 einsparen – für Sie und für unser Klima. Machen Sie mit beim Stadtradeln
Braunschweig vom 5.-25. September 2021: beim Team „Fair for Future“! 

18.September: „Markt der Möglichkeiten“ auf dem Kohlmarkt

Was brauchen wir für ein gutes Leben? Fairer handeln oder anders konsumieren: was ist besser? Und wie ist ein gutes Leben für alle Menschen im Einklang mit der Natur möglich? Diese Fragen stellen wir uns – mit Abstand – auf dem Kohlmarkt u.a. mit einer fairer Modenschau, Upcycling Workshop und Live Musik von Catchy Tunes und Hand in Hand oder finde bei einem Parcours deinen persönlichen ökologischen Fußabdrucks heraus. 11-17 Uhr | Kohlmarkt.

21.September: Vortrag „Coltanabbau im Kongo – Der Hohe Preis von Elektroautos“

Im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche veranstalten wir gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement der Stadt Braunschweig am 21.09, 20-21 Uhr, einen digitalen Vortrag zum Thema „Coltanabbau im Kongo – Der Hohe Preis von Elektroautos“. Der Masterstudent in Entwicklungssoziologie, Entwicklungspolitik und Geschichte Afrikas, Augustin Awounou, berichtet dabei über die Situation der Bergarbeiter*innen vor Ort.
Der Vortrag findet in Kooperation mit dem Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN) statt.

25.September: Digitaler Workshop: Casual Learning – Eine Methode neue Zielgruppen zu erreichen

Wie schafen wir mit Hilfe von Casual Learning die Möglichkeit, Menschen anzusprechen, die übliche Formate zum Wissenserwerb, wie Veranstaltungen, Broschüren…, nicht wahrnehmen, um neue Zielgruppen und u.a. Menschen mit Migrationsbezug zu erreichen? In diesem Workshop erproben wir, wie wir gemeinsam neue Formen der Kommunikation nutzen, um eine diversitätssensible Öfnung von Bildungsarbeit umzusetzen. Digitaler Workshhop mit der Referentin: Carina Aydin, Forum für internationale Entwicklung und Planung (fnep), 25.September, 9-13 Uhr.

Wahlprüfsteine 

Im Vorfeld der Kommunalwahl am 12.September haben wir die kandidierenden Parteien für den Rat der Stadt Braunschweig gefragt, welche Bedeutung der Faire Handel für ihre politische Arbeit hat. Die Antworten auf unsere Fragen finden Sie jetzt im Wortlaut auf unserer Website oder in verkürzter Form auf unserem Facebook und Instagram Kanal.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.