Die Wertschöpfungskette von Bananen

0
20

Vorgestellt wird eine gut lesbare Studie der Entwicklungsorganisation „Südwind“ über die Banane, die nach dem Apfel die am meisten verzehrte Frucht Deutschlands ist.

Diese Bananen auf einem Kleinlaster in Costa Rica sind für den einheimischen Markt bestimmt. (Foto: Uwe Meier)

 

Inhalt

1. Die Wertschöpfungskette von Bananen 3
2. Von der Plantage zum Händler 4
2.1 Herkunft und Eigenschaften 4
2.2 Grundnahrungsmittel versus Nebenmahlzeit 5
2.3 Kleinbauern und Großplantagen 5
2.4 Zollsätze und Wechselkurse bestimmen Handelswege 6
2.5 Ernte und Verpackung 6
2.5.1 Costa Rica 7
2.5.2 Kolumbien 8
2.5.3 Ecuador 8
2.6 Transport und Reifung 9
3. Der deutsche Markt 12
3.1 Stagnierende Importe 12
3.2 Harter Konkurrenzkampf 13
4. Preisgestaltung in der Wertschöpfungskette 14
4.1 Geringer Anteil der Anbauländer 14
4.2 Zertifizierung als Ausweg? 15
5. Schlussfolgerungen 17
Verwendete Literatur

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.