BUND-Aktionstag: „Plastik in und an der Oker“

0
22

Braunschweig, Wolfenbüttel, Landkreis Gifhorn: Der BUND in der Region veranstaltet am Samstag, 28. September 2019 einen gemeinsamen Aktionstag zum Thema „Plastik“ und lädt zu Mitmachaktionen ein. An verschiedenen Standorten gibt es Informationen, Führungen, Müllsammelaktionen, Wasseranalysen und Tipps zum plastikfreien Alltag.

Im Wasser und an Land – Plastik begegnet uns in der Umwelt aktuell überall. Selbst unberührte Naturlandschaften sind mit Kunststoffen verunreinigt. Dabei machen insbesondere Einwegplastikprodukte und Verbundstoffprodukte einen großen Anteil am Plastikmüll in der Umwelt aus. Und auch, wenn man es nicht sehen kann – Plastik ist im Boden und im Wasser vorhanden, als Mikroplastik von achtlos weggeworfenem Müll, aus verunreinigtem Kompost, von Reifenabrieben oder als Schadstoff, der aus Plastik herausgewaschen wird. Ein gewaltiges Problem ist hier entstanden, das erst jetzt langsam sichtbar wird. Auch in den Medien wird viel darüber berichtet und man hat den Eindruck, dass sich etwas bewegt. Jedoch sind viele Informationen noch nicht wirklich in der Öffentlichkeit angekommen und die Handlungsvorschläge seitens der Politik greifen zu kurz.

Der BUND will das Augenmerk auf das Plastik in der Region Ostniedersachsen richten und sowohl das Problem sichtbar und begreifbar machen, aber auch Lösungsvorschläge präsentieren, die Verbraucher*innen, Kommunalverwaltung und Politik aufgreifen können.

Der BUND in der Region Ostniedersachsen ruft daher zu einem Aktionstag „Plastik in und an der Oker“ auf: mit Informationen zu Plastik und Recycling, Wasserbestandsaufnahmen, (Plastik-)Müll-Sammelaktionen an Land und in der Oker (zu Fuß und per Kanu), praktische Anleitungen zur Plastik-Vermeidung, einem Vortrag zum Thema „Plastik“, Führungen zur Kläranlage, Filmvorführungen und Mitmachaktionen für alle. Im Rahmen des Aktionstags soll die Bevölkerung auch selbstständig tätig werden im Kampf gegen den Plastikwahnsinn, z.B. mit einem „Tag ohne ToGo Becher“, einem plastikfreien Protestpicknick oder einer „plastikfrei“-Shoppingtour.

Das Programm wird von BUND Braunschweig und BUND Wolfenbüttel organisiert und gestaltet – in Zusammenarbeit mit Abwasserverband Braunschweig, ALBA, Aller-Oker-Lachsgemeinschaft, Stadt Braunschweig – Abteilung Abfallwirtschaft, Greenteam ELM-Kids, Greenpeace Braunschweig, Haus der Wissenschaft, Institut für architekturbezogene Kunst, IGeo, Institut für Siedlungswasserwirtschaft, Kanustation Seershausen , OkerTour, REPLAWA, Stadtentwässerung Braunschweig, TU Braunschweig, Universum Filmtheater, Unterhaltungsverband Oker, Wunderbar Unverpackt.

Gefördert wird der Aktionstag durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung.

Das Programm gibt es hier: https://braunschweig.bund.net/themen-und-projekte/plastik-aktionstag/

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.