Anija Seedler: Blindengarten

0

Zeichnung und Malerei
Ausstellungseröffnung am 26. April um 20 Uhr

„Jeder Figur Anija Seedlers wohnt eine Präsenz inne, die den meist unbeschriebenen Bildraum als Bühnenraum, die Haltung als sich zeigende, bewusst eingenommene erkennen lässt.“ Mathias Lindner

Die vom Theater kommende Künstlerin Anija Seedler ist international gefragt. Als Malerin, Zeichnerin, Szenografin und Autorin pendelt die gebürtige Leipzigerin zwischen Deutschland, Frankreich und Italien. Mit Preisen und Stipendien überhäuft, präsentiert sie nun zum ersten ihre Werke in Niedersachsen. Vom 27. April bis zum 3. Juni sind ihre Geschöpfe in der BBK Torhaus-Galerie in Braunschweig zu sehen.
Vergleichbar mit einem Raritätenkabinett oder einer Wunderkammer, steht das Kreatürliche und dessen Entwicklungsprozesse im Mittelpunkt der Ausstellung. Aufgebaut wie ein filmisches Story Board, finden neben Banalem und Seriellem auch Monstrositäten, Anomalien und nicht erklärbare Phänomene Eingang in die Präsentation. Fasziniert vom Nichtgreifbaren, nimmt Anija Seedler die Betrachter mit auf eine zeichnerische Reise, die die Unbeständigkeit und die Kraft der Veränderung thematisiert.

Die Ausstellung „Blindengarten“ wird am 26.04., um 20 Uhr, eröffnet. Es begrüßt Edith Grumbach-Raasch, Geschäftsführerin der Torhaus-Galerie. Die Einführung hält Prof. Dr. Sabine Pfleger, Direktorin der Städtischen Galerie Wolfsburg. Musikalische Begleitung Jörg Melchert (E-Gitarre).


Öffnungszeiten der Ausstellung: Di. – Fr. 15-18 Uhr So. 11-17 Uhr der Eintritt ist frei

Vita: Die Künstlerin Anija-Seedler lebt und arbeitet freischaffend in Leipzig und Bologna. Arbeitsstipendium Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (2012). Kunstpreis der Stadt Limburg (2011). Artist in Residence Pilotenküche Spinnerei Leipzig (2011). Stipendium Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop (2010). Publikationen im weiw Verlag Stralsund Amsterdam und Artebambini Edizioni Bologna (seit 2007). Stiftung Kunstfonds Bonn (2006). Studienaufenthalt in Nantes, Frankreich (2004). Stipendium Deutsch-Französischer Kulturrat, Saarbrücken (2004). Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, Prof. Volker Pfüller, Prof. Rolf Münzner (2001/2002). freischaffende Kostümbildnerin für verschiedene Theater in Europa (seit 1998). Kostümassistenz am Teatro Comunale di Bologna (1996, 97). Leonardo da Vinci Stipendium Dresden (1996). Kostümbilder für Theater in Modena, Mantova und Bologna (1996-1997). Iceberg, Anerkennungspreis, Biennale giovanni artisti Bologna (1999). Studium FH Angewandte Kunst Schneeberg, Studiengang Modedesign, Prof. Friebel-Legler, Prof. Peter Schnürpel (1993–1998), Diplom mit Auszeichnung (1998).

mehr Informationen:

www.bbk-bs.de

www.kunstbarkeit.de

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.