SPD: Erst über Inhalte sprechen, dann über Personalien – Nahles: das geht nun wirklich nicht

0
58

Der Parteivorstand hatte beschlossen erst über die Inhalte zu sprechen und dann über Personalien. Das wollte Frau Nahles offensichtlich nicht. Aber genau die Inhalte sind es, warum die Stammwählerschaft der SPD seit Jahren davon läuft. Wer neoliberale Politik möchte, hat andere Parteien zur Auswahl.

Auch wenn Frau Nahles sich damit ganz ins Abseits gestellt hat, so hat sie es doch geschafft von den Inhalten weg zu kommen. Die Leitmedien, inklusive die Braunschweiger Zeitung, können sich jetzt über Personalien und Intrigen endlos auslassen. Die Inhalte sind aus dem Gespräch. Der SPD hilft das nicht – es schadet ihr!

Eigentlich ist das schon alles, was man Sinnvolles zu diesen Vorgängen sagen kann.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.