Seebrücke Bundesweite Aktionstage am 19. und 20. Juni

0

Wir klagen an! – Menschenrechte sind #Unverhandelbar

Am 19.6. von 11 bis 14 Uhr ruft die Seebrücke Braunschweig zu einer Kundgebung auf dem Herzogin-Anna-Amalia-Platz hinterm Schloss in Braunschweig auf. In ganz Deutschland finden rund um den Weltflüchtlingstag am 20. Juni Veranstaltung unter dem Motto “Wir klagen an! – Menschenrechte sind #Unverhandelbar“ statt.
In Braunschweig informieren wir gemeinsam mit dem Haus der Kulturen und dem Welcome Haus mit Infoständen und Redebeiträgen. Außerdem interviewen wir lokale Vertreter*innen der relevanten Parteien dazu, wie sie geflüchteten Menschen, die in Europa Schutz und ein menschenwürdiges Leben suchen, helfen wollen. Denn für wen grenzenlose Menschenrechte nicht unverhandelbar sind, der ist unwählbar!

Anlässlich des Kampagnenstarts #Unverhandelbar zur Bundestagswahl im September adressiert die Seebrücke Braunschweig ihre scharfe Kritik hinsichtlich der Politik der Untätigkeit nicht nur an die aktuelle, sondern auch an die zukünftige Bundesregierung. Die Bewegung formuliert dabei vier Kernforderungen:

  1. Die sofortige Evakuierung aller Lager an den EU-Außengrenzen und die
    selbstbestimmte Aufnahme der Menschen in aufnahmebereite Länder und Kommunen
  2. Das Ende deutscher Beteiligung an allen Frontex- und EUNAVFOR MED-Einsätzen.
  3. Staatlich organisierte Seenotrettung und ein Ende der Kriminalisierung ziviler
    Seenotrettung
  4. Sichere und legale Fluchtwege und die Gewährleistung des individuellen Rechts auf
    Asyl.

Auch neun Monate nach dem Brand in Moria gehören Polizeigewalt, Überschwemmungen und Stürme zum Alltag der Menschen in griechischen Lagern. Frontex und die europäische Mission IRINI unterstützen weiterhin die sogenannte libysche Küstenwache bei ihren menschenrechtswidrigen Pushbacks, verweigern die Rettung aus Seenot und lassen
schutzsuchende Menschen ertrinken. Menschenrechte werden an den europäischen Außengrenzen gezielt missachtet.

Menschenrechte dürfen nicht weiter als Verhandlungsmaße und Spielball der Parteien und Politiker*innen benutzt werden.

Die Einhaltung gesundheitlicher Hygienemaßnahmen wird von den Veranstalterinnen durch Abstandsregelungen und das obligatorische Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes aller Teilnehmerinnen sichergestellt.
Die SEEBRÜCKE ist eine breite zivilgesellschaftliche Bewegung, die sich für die zivile Seenotrettung, für sichere Fluchtwege und für die dauerhafte Aufnahme von geflüchteten Menschen in Deutschland einsetzt.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.