Schlecht gewählt

1
29

Sie ist keine schlechte Wahl, doch sie wurde verdammt schlecht gewählt: Mit Ursula von der Leyen wird die EU-Krise weitergehen. Sie könnte sich sogar noch ausweiten.

Seien wir mal ehrlich: Es hätte schlimmer kommen können. Im Vergleich zu José Barroso und Jean-Claude Juncker – den beiden letzten Kommissionschefs – ist Von der Leyen gar keine so schlechte Wahl.

Margrethe Vestager wäre zwar besser gewesen. Besser wäre es auch gewesen, erst einmal das Europaparlament arbeiten zu lassen, statt es mit einer Kandidatin aus dem Hinterzimmer zu überrumpeln.

Weiter

1 KOMMENTAR

  1. Von der Leyen ist sehr wohl eine richtig schlechte Wahl: Dass sie soziale Interessen oder Umweltinteressen vertritt, ist nicht glaubwürdig, denn sie möchte das Geld für mehr Rüstung ausgeben. Sie ist halt eine Atlantikerin, d.h., sie vertritt die US-Amerikanischen-Interessen und die Nato-Interessen.

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.