Radikal konkret

0
139
Demo in Braunschweig von "Fridays for Future" Foto: Uwe Meier

Unter dieser Überschrift setzt sich der freie Autor und gelegentliche TAZ-Kolumnist Mathias Grefftath mit den Konsequenzen einer radikalen Änderung der Lebenweise auseinander, wenn wir uns streng an den Erfordernissen des Klimaschutzes orientieren. Auch Radikalität muss konkret sein; sich in Zahlen messen lassen, und immer sind Menschen betroffen. Allerdings auch beim Nichtstun. (um)

„Sonntagsessen. „Was würde eigentlich passieren“, fragte meine Nichte und legte den ökologisch korrekten, regionalen Hähnchenknochen beiseite, „wenn jetzt alle auf einmal weniger Fleisch und nur noch Bio essen würden? Hier geht`s zur Kolumne von M. Greffrath

Am 20.9. findet der dritte globale Klimastreik statt  – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommen und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Informationen

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.