OB-Wahl 2014: Wahlprüfsteine Kultur – die Antworten

Der Verein KufA – Kultur für Alle Braunschweig e.V. hat die Kandidaten zur OB-Wahl über ihre Vorstellungen zur Förderung der so genannten Freien-Kulturszene gefragt. Vier Parteien haben bisher geantwortet und die zum Teil sehr umfangreichen und inspirierenden Antworten werden hier präsentiert:

Antworten von Holger Herlitschke, Bündnis 90/Die Grünen

Antworten von Dr. Wolfgang Büchs, Bürgerinitiativen Braunschweig (BIBS)

Antworten von Udo Sommerfeld, Die Linke

Antwort von Thorsten Köster i.A. von Hennig Brandes, CDU

Die SPD hat bisher leider noch nicht geantwortet. Sobald eine Antwort kommt, werden wir sie hier hinzufügen. Auch im Wahlprogramm von OB-Kandidat Ulrich Markurth finden sich keine Hinweise auf seine Pläne zur Förderung der Kultur. Gleiches gilt auch für das Wahlprogramm von Hennig Brandes.

Weil die Antworten zum Teil sehr umfangreich sind, präsentieren wir sie auch als leicht lesbares PDF im Format A5:

Antworten von Holger Herlitschke, Bündnis 90/Die Grünen (PDF, 7 Seiten)

Antworten von Dr. Wolfgang Büchs, Bürgerinitiativen Braunschweig (BIBS) (PDF, 15 Seiten)

Antworten von Udo Sommerfeld, Die Linke (PDF, 4 Seiten)

Antwort von Thorsten Köster i.A. von Hennig Brandes, CDU (PDF, 1 Seite)

 


Kommentare   
 
-2 #1 Falsche Fragen? 2014-02-27 09:56
Wow, Henning Brandes engagiert sich bereits VOR der OB-Wahl in zu erwartendem Maße für die Braunschweiger Bürger, Kultur und Innenstadtbeleb ung. Offenbar sieht er sich bereits jetzt schon überfordert, hat man ihm doch die falschen Fragen gestellt oder gibt es falsch Gefragtes eigentlich gar nicht?
 
 

Möchten Sie den Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.